menu

"Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen 2020" kommt mit Retro-Modus

"Summer Games"-Feeling à la C64 auf der Switch! Im nächsten Teil der Olympia-Serie um Mario und Sonic treten die beiden Charaktere auch in 2D gegeneinander an. Zusätzlich hat Nintendo den Release-Termin des Spiels bekannt gegeben.

Im Retro-Modus von "Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen 2020" reisen Spieler in der Zeit zurück ins Jahr 1964, als die Olympiade zum ersten Mal in Tokio zu Gast war. Entwickler Sega will die 2D-Disziplinen als Hommage an diese Zeit verstanden wissen.

Im 1964-Modus sind alle Grafiken in klassischer 8-bit-Optik gehalten. Auch die Steuerung funktioniert anders. Die Bewegungssteuerung der Switch-Controller ist hier nämlich deaktiviert. Stattdessen ist vor allem Button-Mashing angesagt! Das bringt bei vielen älteren Gamern sicherlich Erinnerungen hoch. An Spiele der C64-Ära wie "Summer Games" zum Beispiel. Fingerkrämpfe sind bei Weitsprung, Hürdenlauf und Marathon definitiv vorprogrammiert. Insgesamt neun Disziplinen stehen in 2D bereit. In 3D stehen 24 Wettkampfarten zur Verfügung.

Verkaufsstart im November

Neben dem neuen Retro-Modus kündigte Nintendo auf der Gamescom auch den Release-Termin des Sportspiels an. Demnach wird der Titel in Nordamerika am 5. November und in Europa am 8. November erhältlich sein. Vorbestellen lässt sich "Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen 2020" ab sofort.  Die UVP beträgt rund 60 Euro.

Das Spiel ist das erste der Olympia-Reihe mit Mario und Sonic für die Switch, aber die siebte Ausführung der Serie insgesamt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Nintendo Switch

close
Bitte Suchbegriff eingeben