menu

"Metroid Prime 4" nicht gut genug – Nintendo fängt von vorne an

Wer sich seit Jahren auf den Release von "Metroid Prime 4" freut, muss jetzt stark sein: Nintendo hat offiziell angekündigt, mit der Entwicklung noch einmal ganz von vorn zu beginnen. Der bisherige Zustand des neuen "Metroid"-Teils sei einfach nicht gut genug gewesen.

Ein sichtlich betretener Shinya Takashi entschuldigt sich in einem nun veröffentlichen Video bei den Fans, die sehnlichst auf "Metroid Prime 4" warten. Der Chefentwickler gesteht ein, dass die Arbeiten nicht wie geplant verlaufen sind und man sich schweren Herzens zu einem Reboot der Entwicklung durchgerungen habe. Nun soll das nächste "Metroid Prime" von den US-amerikanischen Retro Studios entwickelt werden, die bereits für frühere Spiele der Reihe zuständig waren.

Zum jetzigen Stand genügt "Metroid Prime 4" nicht den Ansprüchen

Dennoch soll Produzent Kensuke Tanabe auch weiterhin für das Projekt zuständig sein. Schuld an dem ungewöhnlichen und vor allem kostenintensiven Schritt sei die mangelnde Qualität der bisherigen Entwicklung. "Metroid Prime 4" würde in der bisherigen Form nicht den Ansprüchen der Fans gerecht werden, die sich auf einen neuen Teil der ikonischen Nintendo-Reihe freuen. Im November sprach Nintendo noch davon, dass die Entwicklung gut voranschreite.

Neustart: Weitere Details sind vorher nicht zu erwarten

"Metroid Prime 4" war bereits auf der E3 2017 für die Switch angekündigt worden. Allerdings zeigte Nintendo damals lediglich das Logo des neuen Spiels, darüber hinaus gab es bis heute nichts von dem Game zu sehen. Im Video weist Takashi nun darauf hin, dass es ein langer Weg sein dürfte, bis es neue Infos über "Metroid Prime 4" geben wird. Durch den Neustart der Entwicklungen verschiebt sich der Release auf unbestimmte Zeit nach hinten.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel bei Play

close
Bitte Suchbegriff eingeben