menu

Microsoft: Die Xbox Series X ist nicht unsere letzte Konsole

xbox-series-x-s-microsoft
Sterben stationäre Konsolen bald aus? Microsoft hat bereits Pläne für die Zukunft. Bild: © Microsoft 2020

Ist Cloud Gaming die Zukunft? Werden wir bald keine Konsolen mehr haben und unsere Games nur noch direkt auf den Rechner oder internetfähigen Fernseher streamen? Nein, sagt Microsoft – und kündigt indirekt schon die nächste Xbox-Generation an.

Im Gespräch mit Yahoo Finance hat Microsofts Xbox-Chef Phil Spencer klar gestellt: Xbox Series X und S werden ziemlich sicher nicht die letzte Konsolen von Microsoft sein. Zwar werde Streaming immer attraktiver für Spieler und Hersteller, Spencer glaube aber fest daran, dass sich auch die Geräte weiterentwickeln werden – konkret also die Spielkonsolen. Das plane Microsoft "auf jeden Fall" ein.

Gaming: Wie Filme und Musik

Spencer vergleicht im Gespräch den Konsolenmarkt mit der Film- und Musikbranche. Es sei heutzutage völlig üblich, dass wir unsere Lieblingsfilme und unsere Musik immer dabeihaben – weil nicht mehr das Abspielgerät im Zentrum stehe, sondern der Konsument, der vollen Komfort und Mobilität erwartet. Das bedeute aber nicht, dass Streaming eine Weiterentwicklung der Abspielgeräte überflüssig gemacht habe.

Kommt eine Mini-Xbox?

Soll heißen: Es wird ziemlich sicher eine weitere Xbox-Generation geben. Die nächste Xbox könnte sich aber drastisch von bisherigen Modellen unterscheiden. Ist eine Art Mini-Xbox im Hosentaschenformat denkbar, die wir dann immer dabeihaben? Und wenn ja: Was wäre der konkrete Vorteil gegenüber meinem Smartphone, über das ich via xCloud bereits jetzt Games streamen kann? Das erfahren wir wohl erst in einigen Jahren, denn am 10. November erscheinen erst einmal die Xbox Series X und ihre kleine Schwester, die Xbox Series S.

Xbox Series S Jetzt kaufen bei

 

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Microsoft Xbox Series X

close
Bitte Suchbegriff eingeben