menu

Microsoft: "Hört auf damit, Dampf in eure Xbox Series X zu pusten!"

xbox-series-x (3)
Die Xbox Series X bei TURN ON qualmt nicht – und tut das auch bei niemand anderem. Bild: © TURN ON 2020

Die Xbox Series X leidet erneut an einer Welle diffamierender Fake News. Der offizielle Xbox-Twitterkanal bat nun eindringlich darum, keinen Dampf mehr in das Gerät einzuführen.

Auf Twitter, Program & Co. geistern derzeit Bilder von der Xbox Series X herum, die wie wild Dampf ausstößt. Ein angeblicher Beweis dafür, dass die Lüftung nicht korrekt funktioniert und die Konsole heiß läuft.

Das Thema an sich ist kein neues: Vor ein paar Wochen liefen zahlreiche Journalisten einer Falschmeldung auf – auch TURN ON. Auf zahlreichen Seiten, Social-Media-Kanälen und in Videos wurde behauptet, die Xbox Series X liefe so heiß, dass man sich die Hände am Gehäuse verbrennen könnte. Ein Tester behauptete sogar, sie würde sein Wohnzimmer so gut erwärmen wie ein Heizkörper. Alles fake, genauso wie die jetzigen Bilder.

Nichts als Schall und Rauch – oder eben Dampf

Xbox bittet in einem offiziellen Twitter-Statement darum, keinen Dampf mehr in das Gerät zu pusten, um es schlecht dastehen zu lassen. Und das hat gute Gründe: Einerseits ist die Schmierkampagne moralisch verwerflich, aber noch viel wichtiger ist, dass die Technik der Konsole dadurch Schaden nehmen könnte. Microsoft spricht im Tweet konkret von "vape", zu Deutsch "Dampf", und nicht von "Rauch".

Die flüssigen Partikel des hereingepusteten Dampfes können sich theoretisch im Inneren der Konsole absetzen und zu Korrosion führen. Rauch ist übrigens nicht weniger schädlich für die Konsole. Hier können sich feste Teilchen auf der Hardware absetzen und einen Belag bilden. Also, bitte keine Dampf- und Rauchexperimente mehr mit der Xbox Series X, sie ist nämlicher überzeugter Nicht-Raucher.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Microsoft Xbox Series X

close
Bitte Suchbegriff eingeben