News

Microsoft will Steam-Support unter Windows 10 verbessern

Microsoft will unter Windows 10 alles tun, um Steam zu unterstützen.
Microsoft will unter Windows 10 alles tun, um Steam zu unterstützen. (©Microsoft 2015)

Gamer kommen heutzutage kaum noch an Steam vorbei – das hat auch Microsoft erkannt. Man wolle alles tun, damit Valves Spieleplattform unter Windows 10 optimal laufen werde.

In einem Interview mit PC Gamer hat Kevin Unangst, Senior Director für PC-Gaming in der Xbox Group, einige Details zum Thema Windows 10 und Gaming verraten. In der Vergangenheit hatte Microsoft mit Games for Windows versucht, eine eigene Spieleplattform zu etablieren. Der Versuch schlug fehl, die Dominanz von Steam ist einfach zu groß. Aus dieser Erfahrung hat Microsoft gelernt, wie sich an den Aussagen zeigt.

"Wir haben nicht vor, mit Steam zu konkurrieren", sagt Unangst im Interview. Stattdessen wolle man seinen Teil dazu beitragen, um die Plattform noch erfolgreicher zu machen. "Unser Ziel ist es derzeit, nichts anderes zu tun als Steam zu unterstützen und dabei zu helfen, dass die Plattform hervorragend unter Windows 10 läuft", heißt es weiter. Konkrete Pläne nannte Unangst allerdings nicht.

Windows 10: Alles zum Download und der Installation

Seit dem 29. Juli steht das Upgrade auf Windows 10 kostenlos zum Download zur Verfügung, sofern Nutzer bereits eine andere aktuelle Windowslizenz besitzen. Natürlich gibt es im jetzigen Stadium noch einige Bugs, trotzdem überzeugen die zahlreichen neuen Features der jüngsten Betriebssystemversion. So hatten sich innerhalb von 24 Stunden auch mehr als 14 Millionen Nutzer das Upgrade heruntergeladen. Falls auch Du Interesse hast: Wir erklären, wie die Installation von Windows 10 Schritt für Schritt funktioniert.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben