News

Miitomo: Nintendos erstes Smartphone-Game ist gar kein Spiel

"Miitomo" dreht sich nicht um Mario, sondern ausschließlich um Miis.
"Miitomo" dreht sich nicht um Mario, sondern ausschließlich um Miis. (©picture alliance / AP Photo 2015)

Das erste Smartphone-Spiel von Nintendo soll "Miitomo" heißen und wird ohne Mario, Zelda und Co. auskommen müssen. Stattdessen sollen Spieler einen eigenen Mii-Avatar erstellen, der dann in der digitalen Welt mit den Miis befreundeter Spieler kommuniziert.

Nintendo steigt in den App-Markt ein. Am Mittwoch hat der japanische Gaming-Riese sein erstes Smartphone-Spiel offiziell angekündigt. Der Titel soll auf den Namen "Miitomo" hören und im März 2016 für mobile Plattformen erscheinen. Welche Betriebssysteme dabei genau unterstützt werden sollen, wurde nicht verraten, Android und iOS gelten jedoch als sehr wahrscheinlich.

Keine Spur von Mario, Luigi und Co.

Gamer, die sich auf einen Smartphone-Auftritt von Super Mario und Co. gefreut hatten, dürften jedoch enttäuscht sein. Denn weder der quirlige Klempner noch irgendwelche anderen berühmten Nintendo-Charaktere werden in "Miitomo" eine Rolle spielen. Statt dessen erschaffen Spieler in der App ihre eigenen Avatare, die sogenannten Miis. Diese sollen dann in der digitalen Welt vollkommen eigenständig mit den Avataren von befreundeten Personen in Kontakt treten – und dabei neue Gesprächsthemen aufdecken.

Ein echtes Spiel ist "Miitomo" nicht

Zugegeben, "Miitomo" ist damit weniger ein echtes Spiel und mehr eine Kommunikations-App, die ähnlich funktionieren könnte wie das StreetPass-System des Nintendo 3DS. Nintendos neuer Präsident Tatsumi Kimishima glaubt, dass Freunde durch sie ganz neue Seiten aneinander entdecken können. Anmelden können sich Nutzer der App über einen neuen Nintendo-Account. Dieser soll in Zukunft auch dazu dienen, Daten zwischen den Smartphone-Apps und dem Heimkonsolen von Nintendo auszutauschen. Zusätzlich möchte der Hersteller mit dem Dienst My Nintendo einen Ersatz für den eingestellten Club Nintendo anbieten. Dort lassen sich durch das Kaufen und Spielen von Games Punkte sammeln, die dann gegen neue Wallpaper oder Coupons eingetauscht werden können.

Weitere Nintendo-Spiele bis März 2017 geplant

"Miitomo" soll das Erste von mehreren Smartphone-Spielen von Nintendo werden. Vier weitere Titel sollen bis März 2017 entwickelt werden. Während "Miitomo" kostenlos ist und über In-App-Käufe verfügt, sollen die späteren Games grundsätzlich kostenpflichtig sein. Dabei bleibt jedoch zu hoffen, dass die weiteren Titel dann auch mit bekannten Nintendo-Charakteren aufwarten können. Außer der Reihe wurde bereits Anfang September das Spiel "Pokémon Go" angekündigt, dass ebenfalls im nächsten Jahr für Android und iOS erscheinen soll, und sich um die berühmten Nintendo-Taschenmonster dreht.

fullscreen
Die App soll Freunden bei der Kommunikation helfen. (©Nintendo 2015)

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben