menu

"Minecraft": Endlich PS4-Crossplay – aber Du brauchst ein Xbox-Konto

Es hat gedauert, aber nun ist es soweit: "Minecraft"-Spieler mit PS4 dürfen endlich zusammen mit Fans auf anderen Plattformen spielen. Das Crossplay-Update auf die Bedrock-Version des Klötzchen-Games war bisher nicht für die Sony-Konsole verfügbar.

Im Laufe des 10. Dezembers wird die neue "Minecraft"-Version per Update weltweit ausgerollt, wie Eurogamer berichtet. Wer die Bedrock-Variante auf seiner PlayStation installiert hat, kann mit anderen "Minecraft"-Spielern auf Xbox One, Windows 10, Nintendo Switch, iOS, Android und Gear VR per Crossplay zusammenspielen.

Kostenloses Xbox-Konto ist zum Spielen erforderlich

Um die neue Version auf PS4 spielen zu können, wird kurioserweise ein kostenloser Xbox-Account benötigt – das erfolgreiche Aufbauspiel gehört seit 2014 zu Microsoft. Allerdings ist es nicht nötig, ein Abonnement des Online-Services Xbox Live Gold abzuschließen, dem Microsoft-Äquivalent zu PS Plus. Über das Xbox-Nutzerkonto werden nur Spielfortschritt und Ingame-Käufe verwaltet. PS4-Spieler werden auch keine Xbox-Achievements freischalten, sondern weiterhin PlayStation-Trophäen als Belohnungen für Erfolge erhalten.

"Minecraft": Microsoft nimmt PS4-Spieler mit auf die Reise

PS4-Nutzer mussten am längsten auf die Crossplay-fähige Version in der Bedrock-Engine warten. Nun sieht Microsoft den richtigen Zeitpunkt gekommen: "Wir sind hierzu bereits seit einiger Zeit in Gesprächen mit unserem Partner Sony. Jetzt haben wir das Gefühl, der richtige Moment für das Studio und die Community ist da, um die PS4-Spieler mit auf die Bedrock-Reise zu nehmen".

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Minecraft

close
Bitte Suchbegriff eingeben