menu

"Monster Hunter World: Iceborne" – Alles zum PC-Release

Wem es draußen nicht kalt genug ist, der schmeißt "Monster Hunter World: Iceborne" an!
Wem es draußen nicht kalt genug ist, der schmeißt "Monster Hunter World: Iceborne" an!

Morgen, am 9. Januar, erscheint endlich "Monster Hunter World: Iceborne" für den PC. Pünktlich zum Release haben wir alle wichtigen Infos zur dicken Erweiterung für Dich zusammengefasst.

Konsolenspieler schlagen sich ja schon seit dem letzten Jahr durch die eisige Raureif-Weite, aber nun sind auch PC-Zocker dran. Capcoms Actionkracher "Monster Hunter World" bekommt mit der "Iceborne"-Erweiterung jede Menge brandneuer Features. Welche das genau sind, was Du beim Kauf beachten musst und für wen "Iceborne" am besten geeignet ist, liest Du hier.

Wann erscheint "Iceborne"?

Wie eingangs geschrieben, findet der Release von "Monster Hunter World: Iceborne" am 9. Januar auf Steam statt. Ein Pre-Load ist leider nicht möglich.

Die "Master Edition", die das Basis-Spiel sowie die Erweiterung beinhaltet, erscheint ebenso am 9. Januar.

Wie groß ist die Erweiterung?

Jeder "Monster Hunter World"-Spieler muss mit dem Erscheinen von "Iceborne" den Patch 10.12.00 runterladen. Der beinhaltet die "Iceborne"-Erweiterung und ist deswegen knackige 48 GB groß. Wenn Du das hochauflösende Texturenpaket installiert hast, kommen übrigens nochmal 45 GB dazu, plane also am besten schon mal ein bisschen Zeit für Download und Installation ein.

Was steckt in "Iceborne"?

In der "Iceborne"-Erweiterung erkundest Du ein komplett neues Gebiet, die Raureif-Weite. Die neue Klammerklaue ermöglicht es Dir hierbei, Dich per Knopfdruck an die Monster heranzuziehen, was aber gutes Timing benötigt. Apropos Monster: Alle Variationen eingerechnet, bringt "Iceborne" 29 große und vier kleine neue Monster mit sich. Alle 14 Waffentypen werden aufgerüstet und Du kannst neue Techniken lernen.

Ein neuer, dynamischer Schwierigkeitsgrad passt sich der Anzahl der Spieler an. Das heißt, dass die Monster heruntergestuft werden, wenn Mitspieler eine Partie verlassen und zum Beispiel aus einem Vierer-Team auf einmal ein Zweier-Team wird. Du kannst jetzt auf Jagras reiten, hast noch mehr Möglichkeiten zur Dekoration Deines privaten Raumes und generell machen viele kleinere Verbesserungen in der Bedienung das Leben als Jäger deutlich komfortabler als vorher.

Ganz wichtig: Um "Iceborne" zu starten, musst Du die Hauptquest bereits abgeschlossen und Jägerrang 16 erreicht haben.

Wie sieht der Support nach dem Release aus?

Nach dem Release von "Iceborne" kommen weitere Updates. Das erste davon soll im Februar erscheinen und nicht nur den Fan-Liebling Rajang ins Spiel einführen, sondern auch das "Resident Evil"-Crossover mit Leon S. Kennedy, Claire Redfield und dem Tyrant. Außerdem kommen dann neue Funktionen für Dein virtuelles Zuhause.

Im März soll dann das nächste kostenlose Update erscheinen. Danach plant Capcom, Updates für PC und die Konsolenfassungen zeitgleich zu veröffentlichen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Monster Hunter: World

close
Bitte Suchbegriff eingeben