menu

Motoren an! "Landwirtschafts-Simulator" bekommt eigene eSport-Liga

Auf die Trecker, fertig, los!
Auf die Trecker, fertig, los!

"FIFA", "Starcraft", "Fortnite" & Co., aufgepasst! Entwickler Giants Software hat für seine beliebte "Landwirtschafts-Simulator"-Reihe eine eigene eSport-Liga angekündigt. Agrar-Athleten können künftig um einen Preis-Pool in Höhe von insgesamt 250.000 Euro säen, mähen und ernten.

Die erste Saison der "Farming Simulator Championship" war laut Giants ein voller Erfolg. Nun sollen virtuelle Landwirte im Rahmen einer Liga gegeneinander antreten können: Nach einer Reihe von zehn Turnieren in ganz Europa soll unter den teilnehmenden Teams der Titel des "Landwirtschafts-Simulator"-Champions ausgespielt werden. In der ersten Saison geht es bereits um 100.000 Euro Preisgeld, in Season zwei wird dann sogar um 250.000 Euro geackert.

"Landwirtschafts-Simulator" bietet "einzigartige Gelegenheit"

Christian Ammann, Chef von Giants Software, ist gleichzeitig der Manager der eSport-Abteilung. Er freut sich auf kompetitives Spiel im "Landwirtschafts-Simulator": "Wir haben hier eine einzigartige Gelegenheit, denn kompetitives Farmen ist etwas, das Spieler schon seit Jahren genießen, das bisher aber noch keinen Platz im eSport hatte. Wir haben viele eSport-Enthusiasten im Unternehmen, die es nicht erwarten können, der Welt zu zeigen, dass Landwirtschaft gleichzeitig kompetitiv und spaßig sein kann."

Turnier-Modus besteht aus 3-vs-3-Team-Battle

Als Sponsoren haben sich bereits Unternehmen wie Intel, Noblechairs und Logitech gefunden; letztere stellen auch einen passenden Controller zum Game bereit. Gespielt wird natürlich im aktuellen Teil, dem "Landwirtschafts-Simulator 19". Als Modus soll ein 3-vs-3-Team-Wettbewerb herhalten, in dem festgestellt wird, welche Farmer die besten auf dem Feld sind.

Weitere Details zur neuen eSport-Liga will Giants Software in Kürze bekanntgeben.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel bei Play

close
Bitte Suchbegriff eingeben