News

N64-Retro-Dock für Nintendo Switch besser als das Original

Mit einem selbstgebauten Dock für seine Nintendo Switch hat ein Gamer nun einen YouTube-Hit gelandet: Aus seiner alten N64-Konsole zimmerte er kurzerhand seine ganz eigene Retro-Version der Nintendo Switch-Station.

Klar, die Nintendo Switch wird inklusive Dock geliefert, mit dem man die Hybrid-Konsole im TV-Modus als stationäres Gerät nutzen kann. Aus einer nicht mehr laufenden N64 – nein, keine funktionsfähigen Retro-Konsolen wurden hierfür zerstört – bastelte der Reddit-User Tettzan777 nun aber eine Variante mit Retro-Charme. Dort, wo ursprünglich das Spielmodul eingesetzt wurde, findet nun die Nintendo Switch ihren Platz, die Controller-Anschlüsse der N64 dienen als USB-Slots.

Eigenes Dock: Keine Kratzer auf dem Display

Das DIY-Dock für die Nintendo Switch im N64-Look hat einen entscheidenden Vorteil: Viele Besitzer der neuen Konsole haben Probleme damit, dass beim Einsetzen das Plastik-Display der Nintendo Switch zerkratzt werden kann. Leider wurde vom Hersteller nicht an einen entsprechenden Schutz gedacht, weswegen sich viele Eigentümer mit selbst gebastelten Lösungen helfen müssen. Da das Dock technisch aber nicht viel mehr als eine eher kleine Platine samt Anschlüssen mit jeder Menge Plastik drum herum ist, sind eigene Ideen offenbar schnell gefunden. Was die Lösung von Tettzan777 anscheinend nicht ermöglicht, ist die Joy-Con-Controller im TV-Modus zum Laden an die Seiten der Nintendo Switch anzubringen.

DIY-Bastler aufgepasst: Dock kann (noch) nicht nachgekauft werden

Wen es nun in den Fingern juckt, der sollte sich allerdings darüber im Klaren sein, dass die Nintendo Switch Station bisher noch nicht einzeln als Zubehörteil nachgekauft werden kann. Bevor Du also die Säge herausholst, sei Dir Deiner Sache sicher.

Neueste Artikel zum Thema 'Nintendo Switch'

close
Bitte Suchbegriff eingeben