menu

Nach Bethesda: Microsoft plant weitere Studio-Käufe

xbox-series-x-phil-spencer-game-awards-2019
Hat noch Kleingeld übrig: Xbox-Chef Phil Spencer. Bild: © Microsoft 2020

Die Marke Xbox wächst! Nach der Bestätigung, dass man auch weiteren Studio-Zukäufen bei Microsoft nicht abgeneigt sei, sprießen Theorien darüber, wer nach Bethesda als nächstes zu den Xbox Game Studios stößt. Beliebtester Kandidat ist derzeit das japanische Unternehmen Sega.

Das Portemonnaie sitzt bei Microsoft zwar nicht total locker, aber gegenüber CNET gibt Geschäftsführer Satya Nadella an, dass man weitere Entwickler kaufen würde, "wenn das Sinn ergibt". Xbox-Chef Phil Spencer sieht es ebenso: "Inhalte sind die wichtigste Zutat für unsere Plattform, wir werden weiter in sie investieren." Nach dem Mega-Deal, der Bethesda zum Teil der Xbox Game Studios machte, könnten also weitere Studio-Käufe neue Titel für das Spiele-Abo Xbox Game Pass sichern.

Microsoft will in Japan wichtiger werden

Strategisch ergäbe es für Microsoft Sinn, sich dem wichtigen japanischen Markt zu widmen. Hier hat die Konkurrenz von Sony und Nintendo Heimvorteil, wohingegen Xbox-Konsolen traditionell eher kümmerliche Verkaufszahlen vorweisen. Einem Bericht von Video Games Chronicle nach verkaufte Microsoft in Japan 2018 lediglich etwa 15.000 Konsolen, im gleichen Zeitraum setzte Sony dort 1,7 Millionen Geräte ab, Nintendo sogar 3,5 Millionen. Nach dem Vorbestellstart der PS5 wurde der Preis der Xbox Series S in dem ostasiatischen Land bereits reduziert. Phil Spencer erklärte mehrfach, dass er gerne ein japanisches Studio für Xbox gewinnen würde.

Wird Sega ein Xbox Game Studio?

Gefundenes Fressen für die Gerüchteküche – hier sieht man vor allem die "Yakuza"- und "Sonic"-Macher von Sega ganz oben auf dem Einkaufszettel von Team Xbox. Verschiedene Hinweise – etwa ein Twitter-Foto von Sega, auf dem eine Mitarbeiterin vor einer Box mit verschränkten Armen zu sehen ist oder der Farbwert des neu angekündigten blauen Xbox-Controllers – werden als versteckte Andeutungen auf einen Deal zwischen Microsoft und Sega gelesen. Bei Xbox scheint man sich des Gemunkels bewusst zu sein. In der Ankündigung einer Präsentation auf der Tokyo Game Show heißt es: "Übrigens wird es keine Neuigkeiten zu Ankäufen während der Show geben."

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Xbox

close
Bitte Suchbegriff eingeben