News

Nach "Breath of the Wild": Kommt ein 2D-Zelda für die Switch?

Kommt nach "Breath of the Wild" als Nächstes wieder ein 2D-"Zelda"?
Kommt nach "Breath of the Wild" als Nächstes wieder ein 2D-"Zelda"? (©Nintendo 2017)

"Breath of the Wild" wird natürlich nicht das letzte "Zelda"-Game für Nintendo-Konsolen sein. Produzent Eiji Aonuma sprach nun über einen möglichen Nachfolger für die Switch – der auch zum oldschooligen 2D zurückkehren könnte.

Nach dem Release von "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" Anfang März könnte der nächste Teil der Rollenspiel-Saga durchaus wieder zu einer 2D-Darstellung zurückkehren. Das verriet "Zelda"-Producer Eiji Aonuma in einem Interview mit Game Informer. Auch mit der Markteinführung der Nintendo Switch werde die Entwicklung von Handheld-Games wie für den 3DS nicht eingestellt werden, versicherte Aonuma.

2D-"Zeldas" haben immer noch jede Menge Fans

Stattdessen könnte das 3DS-Team parallel zum Team, das bisher Spiele für die Wii U entwickelte, an einem eigenen "Zelda"-Game für die Nintendo Switch arbeiten. Ein Nachfolger zu 2D-Ablegern wie "A Link Between Worlds" oder "Tri Force Heroes", der auch auf der neuesten Nintendo-Konsole läuft, ist daher alles andere als ausgeschlossen. Eine 2D-Welt mit dem entsprechenden Gameplay habe auf jeden Fall Vorteile, führte der Nintendo-Producer im Interview weiter aus. Zudem gebe es immer noch jede Menge Fans, die diesen Grafikstil bevorzugen würden. Das 3DS-Team bei Nintendo müsse also womöglich nicht völlig umdenken, sondern vielmehr einen "fortgeschrittenen 2D-Stil" entwickeln, so Aonuma.

Da das letzte 2D-"Zelda" namens "Tri Force Heroes" bereits eineinhalb Jahre alt ist, sollte die Ankündigung eines Nachfolgers kurz nach dem Release von "Breath of the Wild" nicht überraschen. "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" erscheint am 3. März für die Nintendo Switch und die Nintendo Wii U.

Neueste Artikel zum Thema 'The Legend of Zelda: Breath of the Wild'

close
Bitte Suchbegriff eingeben