News

Nach "Call of Duty: Black Ops 4"-Betas: Treyarch verkündet Änderungen

Wenn Treyarch seine Hausaufgaben gut macht, erwartet uns zum Release ein gut ausbalanciertes "Call of Duty: Black Ops 4".
Wenn Treyarch seine Hausaufgaben gut macht, erwartet uns zum Release ein gut ausbalanciertes "Call of Duty: Black Ops 4". (©Activision 2018)

An zwei Wochenenden konnte Treyarch eine ganze Menge Beta-Feedback zu "Call of Duty: Black Ops 4" sammeln. Jetzt kündigt der Entwickler erste Änderungen an, die er an der Release-Version des Spiels vornehmen wird. 

Treyarch hat das eingegangene Feedback fleißig ausgewertet und einen kleinen Katalog mit Änderungen für die Release-Version von "Call of Duty: Black Ops 4" zusammengestellt. Den kompletten Post mit allen Details findest Du im Blackops4-Subreddit.

Nebel des Kriegs & Wahrnehmung der Minimap

Die standardmäßige, kreisrunde Aufdeckung des Nebel des Kriegs auf der Minimap wird durch eine kegelförmige Aufdeckung ersetzt, die dem Sichtfeld des Spielers entspricht. Die kreisrunde Aufdeckung soll Teil des Team-Link-Perks werden, welches in der Beta als zu schwach galt. Die rot aufleuchtenden Punkte, die beim Schießen die Position des Schützen anzeigen, verschwinden schneller und decken keine Kameraden in der Nähe mehr auf.

Spawning & Tac-Deploy

Weiterhin will Treyarch die Wahrscheinlichkeit für einen schlechten Spawn (Spawn, bei dem ein Spieler innerhalb der ersten drei Sekunden Schaden erhalten oder zufügen kann) auf 2 bis 3 Prozent reduzieren. Der Tac-Deploy, der eine zweite Spawning-Zone für ein Team erschafft, war in der Beta ebenfalls zu mächtig. Deshalb wird seine Dauer verkürzt, die Abklingzeit hochgesetzt und die maximale Anzahl von Spawns auf 10 beschränkt. Die "Spawn-Dichte" wird herabgesetzt, um das plötzlich Auftauchen großer Gegnergruppen zu verhindern.

Schutzweste & Sonstiges

Die Schutzweste soll eigentlich von Explosionen zerstört werden, was in der Beta noch nicht der Fall war. Außerdem soll die Weste nicht mehr den kompletten Schaden aufheben, sondern reduziert ihn nur noch. In Zukunft wird die Weste möglicherweise noch mit einem negativen Effekt, wie einer Verlangsamung der Bewegungsgeschwindigkeit versehen. Dies steht aber noch nicht fest.

Die Anzeige der Ausrüstung des Killers in der Killcam war in der Beta ebenfalls noch nicht verfügbar, wird in der Vollversion aber definitiv vorhanden sein.

[infobox title="Release" link="" ]Am 12. Oktober 2018 erscheint "Call of Duty: Black Ops 4" für PS4, Xbox One und PC. Vorher stehen noch weitere Tests an, etwa zum Battle-Royale-Modus Blackout.[/infobox]

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben