"Need for Speed: Payback": Der Freeroam-Modus "AllDrive" ist da!

In "Need for Speed: Payback" kannst Du nun auch mit Freunden durch die offene Spielwelt brettern.
In "Need for Speed: Payback" kannst Du nun auch mit Freunden durch die offene Spielwelt brettern. (©Electronic Arts 2017)
David Albus Überbrückt Ladepausen in PC-Games an der Nintendo Switch – und umgekehrt.

Electronic Arts (EA) hält Wort und liefert für "Need for Speed: Payback" mit einem Update endlich den langersehnten Freeroam-Modus nach. "AllDrive: Hangouts", wie das Feature heißt, lässt die Spieler online zusammen auf Spritztouren gehen.

Bereits Anfang des Jahres hatte EA angekündigt, dass ein Gratis-Update für "Need For Speed: Payback" auch mehrere Spieler gemeinsam über den Highway jagen lassen wird. Ab heutigen Dienstag soll es so weit sein.

Freies Cruisen im Multiplayer dank "Alldrive: Hangouts" nun möglich

Der Online-Freeroam-Modus namens "AllDrive: Hangouts" soll dabei nicht nur Rennfahrer glücklich machen, sondern auch Tuning-Freunde abholen. Zumindest wünscht sich der Publisher laut den offiziellen Patch-Notes nicht nur wilde Straßenrennen im Online-Multiplayer – Couch-Koop wird nicht unterstützt –, sondern lädt die Spieler auch ein, "spontane Autotreffen mit euren Freunden" zu arrangieren oder "coole Schnappschüsse eurer Crew" aufzunehmen.

"Need for Speed: Payback": Gratis-Update erweitert Fotomodus & optisches Tuning

Damit sich das auch lohnt, bringt das kostenlose Update für alle Spieler nicht nur "AllDrive: Hangouts" ins Spiel, sondern auch einige Verbesserungen am Fotomodus "Schnappschuss Pro". So wurde die Zoom-Entfernung erhöht, es gibt neue Filter und Objekte im Hintergrund sehen hochwertiger aus. Zusätzliche Neon- und Reifenqualm-Varianten machen noch mehr optische Anpassungsmöglichkeiten verfügbar.

Weitere Verbesserungen für Inventar & Leistungs-Tuning

Weitere Anpassungen betreffen das Inventar und das Tuning. So lassen sich alle nicht ausgerüsteten Tele nun mit einem Klick verkaufen oder eintauschen. Die neuen "Aufholjagd-Packs" ermöglichen dagegen ein schnelleres Tuning, sodass die Wagen laut EA "in deutlich kürzerer Zeit von seiner Serienausführung auf die höchste Stufe" gebracht werden können. Die Packs gibt es in drei Versionen, die durch Spielen der Kampagne nach und nach freigeschaltet werden. Sie sind dann für Ingame-Geld erhältlich.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Play

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben