menu

Neue PS4-Spiele müssen mit PS5 kompatibel sein

ghost-of-tsushima-trailer-screenshot-05
"Ghost of Tsushima" soll auch mit der PS5 kompatibel sein. Bild: © Sony Interactive Entertainment 2020

Die PS5 rückt mit großen Schritten näher! PS4-Spiele, die ab Mitte Juli bei Sony zur Zertifizierung eingereicht werden, müssen angeblich bereits mit der neuen PlayStation kompatibel sein.

Wie Eurogamer berichtet, hat Sony den Entwicklern kürzlich mitgeteilt, dass PS4-Spiele, die ab dem 13. Juli eingereicht werden, auch auf der PlayStation 5 laufen müssen. Auch die PS4-Versionen von "The Last of Us Part 2" und "Ghost of Tsushima" sollen angeblich mit der PS5 kompatibel sein.

Kompatibilität bedeutet laut Sony-internen Dokumenten in diesem Fall, dass der Code des fraglichen PS4-Spiels ohne Probleme auch auf der nachfolgenden Generationen laufen muss. Das Game muss zudem auch auf der PS5 alle Features der PS4-Version haben.

Sony empfiehlt laut dem Bericht zudem "nachdrücklich", dass alle Patches oder ein Remaster für ein PS4-Spiel bereits vor dem 13. Juli PS5-Kompatibilität erlauben sollten. Nach diesem Datum muss jeder Patch sicherstellen, dass das Spiel auch auf der PlayStation 5 läuft.

Sony zeigt Anfang Juni PS5-Spiele

Wichtig ist hier allerdings zu wissen, dass es einen Unterschied zwischen Zertifizierung und Release eines Spiels gibt. Einige Games, die erst nach dem 13. Juli erscheinen, könnten also trotzdem nicht mit der PS5 kompatibel sein.

Sony wird am 4. Juni erstmals Spiele für die PS5 bei einer Präsentation zeigen. Erscheinen soll die Konsole Ende 2020.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema PlayStation 5

close
Bitte Suchbegriff eingeben