News

Neue Waffen für "Call of Duty: Modern Warfare Remastered"

Der Multiplayer-Modus von "Call of Duty: Modern Warfare Remastered" bekommt ein Update.
Der Multiplayer-Modus von "Call of Duty: Modern Warfare Remastered" bekommt ein Update. (©YouTube / TacoBeefMeat 2016)

"Call of Duty: Modern Warfare Remastered" war für viele Gamer das eigentliche Highlight des letztjährigen CoD-Teils "Infinite Warfare". Mit einem Update soll die Neuauflage des beliebten Shooters nun weitere – und teilweise ziemlich abgefahrene – Waffen bekommen.

"Call of Duty: Modern Warfare Remastered" wird mit einem kommenden Update neue Individualisierungsmöglichkeiten und zudem eine Handvoll neuer Waffen bekommen. Das teilte Publisher Activision laut Polygon in einem Blogeintrag mit. Insgesamt sollen 170 Änderungen am Ego-Shooter vorgenommen werden – die meisten davon sind allerdings eher kosmetischer Natur, wie neue Embleme und Skins. So können Gamer ihre Waffen bald mit Tarnanstrichen, Gold-Lackierungen und Westernfarben verschönern.

Eine Schrotflinte, ein Sturmgewehr ... und ein Schwert?

Ziemlich verrückt klingen unterdessen die beiden neuen Nahkampfwaffen, die mit dem Update in "Call of Duty: Modern Warfare Remastered" eingeführt werden: eine Militäraxt namens Hatchetman und der Gladiator, laut Activision eine "zeitgenössische Nachbildung des historischen Gladius-Schwerts, das von den römischen Fußsoldaten benutzt wurde". Außerdem wird es auch drei neue Feuerwaffen geben, die durch das Absolvieren von Bounties freigeschaltet werden können. Bei den drei Waffen handelt es sich um die russische Schrotflinte Kamchatka-12, das Sturmgewehr XM-LAR und die klassische Pistole .44 Magnum.

Entwickler Raven Software versicherte, dass bei der Einführung der neuen Waffen genau auf das Balancing geachtet wurde. Das Update für "Call of Duty: Modern Warfare Remastered" soll noch diese Woche erscheinen.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben