News

Neues "Mass Effect Andromeda"-Gameplay auf der CES 2017

Grafisch verspricht "Mass Effect Andromeda" wieder Einiges.
Grafisch verspricht "Mass Effect Andromeda" wieder Einiges. (©Youtube / Mass Effect 2016)

Nach vier Jahren Wartezeit erscheint mit "Mass Effect: Andromeda" im Frühjahr 2017 endlich ein Nachfolger der epischen Action-Rollenspiel-Trilogie. Entwickler Bioware verspricht nun schon für nächste Woche neues Gameplay-Material.

Als Teil der Keynote von Grafikkarten-Hersteller Nvidia sollen auf der CES 2017 in Las Vegas sowohl Gameplay als auch Spielumgebung von "Mass Effect: Andromeda" gezeigt werden. Insgesamt will Nvidia während seiner Präsentation die "aufregendsten Tech-Enthüllungen der Industrie in den Bereichen künstliche Intelligenz, selbstfahrenden Autos und Gaming" zeigen. Bioware kündigte die neuen Bilder zu "Mass Effect: Andromeda" in einem Tweet an.

Wer es nicht zur CES 2017 nach Las Vegas schafft, wird sich die Präsentation zumindest auch per Livestream auf Nvidias Facebook-Seite ansehen können. Aufgrund der bisher veröffentlichten Bilder zu "Mass Effect: Andromeda" ist zu hoffen, dass auch das neue Gameplay-Material wieder ein grafischer Leckerbissen wird. Bioware versprach laut Gamerant zuletzt, auch an den im Trailer noch schräg wirkenden Gesichtsanimationen der Spielfiguren einiges verbessern zu wollen. Mit etwas Glück werden auch hier schon nächste Woche Verbesserungen zu sehen sein.

Release im März 2017?

Einen exakten Release-Termin für "Mass Effect: Andromeda" gibt es bisher noch nicht. Bioware beharrt darauf, dass das Game noch im Frühling 2017 erscheinen soll, was auch durch entsprechende Gerüchte untermauert wird. Im Spiel schlüpft der Spieler in die Rolle von Ryder, einem sogenannten Pathfinder, der die Andromeda-Galaxie auf der Suche nach einer neuen Heimat für die Menschheit erforscht. Die Story soll unabhängig von den Ereignissen der ursprünglichen "Mass Effect"-Games spielen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben