menu

Neues zu "Ghost of Tsushima": Japan-"Assassin's Creed" statt "Sekiro"?

Erkundung ohne Wegpunkte: Auf Tsushima musst Du Dich auskennen!
Erkundung ohne Wegpunkte: Auf Tsushima musst Du Dich auskennen!

Wer beim PS4-Exklusivspiel "Ghost of Tsushima" Ähnlichkeiten mit dem Soulslike "Sekiro: Shadows Die Twice" erwartet, könnte ein fernöstliches Wunder erleben: Neue Details zu dem Samurai-Game der "Infamous"-Macher Sucker Punch Productions versprechen Stealth-Gameplay mit eigenwilligen Weggefährten, einem vielseitigen Waffenarsenal und viel Erkundung.

Die neuen Infos stammen aus der Zeitschrift Official PlayStation Magazine (via PlayStation Lifestyle), in deren letzter Ausgabe eine Preview zu "Ghost of Tsushima" erschien.

Wegpunkte gibt es in der Open World demnach nicht, der Spieler muss stattdessen anhand von Orientierungspunkten und der eigenen Erinnerung durch die Spielwelt navigieren. Die verstrichene Zeit seit der Invasion Japans durch die Mongolen wird während der Reise auf dem Bildschirm angezeigt, so soll der Realismus in dem Samurai-Game erhöht werden.

Stützpunkte & Stealth: Wie "Assassin's Creed" im alten Japan?

Die Entscheidungen des Spielers in "Ghost of Tsushima" sollen großen Einfluss auf die Beziehungen zu Weggefährten und Nebenfiguren haben. Passt Deinem Kompagnon Dein Verhalten nicht, kann es sogar so weit kommen, dass er Dich angreift. Der Ehrenkodex der Samurai könnte so direkt in ein Videospiel-typisches Moralsystem umgewandelt werden.

Zuletzt verrät der Artikel auch Neues zum Gameplay des neuen Sucker-Punch-Spiels: Wie es sich für ein modernes Open-World-Game gehört, musst Du feindliche Stützpunkte einnehmen, in diesem Fall mongolische Camps und Festungen. Du kannst dafür heimlich vorgehen oder frontal angreifen. Statt an "Sekiro" könnte "Ghost of Tsushima" also eher an "Assassin's Creed" erinnern. Ein Ninja-würdiges Arsenal an Wurfhaken und speziellen Pfeilen soll es dem Helden Jin auf Wunsch erlauben, das Feindgebiet unbemerkt zu infiltrieren.

Keine Verschiebung? Release weiterhin für Juni vorgesehen

Dem Bericht zufolge liegt die Produktion trotz weltweiter Gesundheitskrise gut im Zeitplan, der PS4-Release soll weiterhin am 26. Juni erfolgen. "Ghost of Tsushima" hätte wohl das letzte Exklusivspiel für die PlayStation 4 vor der Einführung der PS5 werden sollen. Durch die Verschiebung von "The Last of Us Part 2" auf einen unbestimmten Zeitpunkt wurde der Release-Plan jedoch durcheinander gebracht.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Ghost of Tsushima

close
Bitte Suchbegriff eingeben