News

Nintendo ist von den Verkäufen von "Super Mario Run" enttäuscht

"Super Mario Run" ist für Nintendo nicht der erhoffte Kassenschlager.
"Super Mario Run" ist für Nintendo nicht der erhoffte Kassenschlager. (©Nintendo of Europe 2016)

"Super Mario Run" ist für Nintendo offenbar nicht der erhoffte Mega-Hit geworden. Das Smartphone-Spiel blieb auf dem iPhone deutlich hinter den Erwartungen des Konzerns zurück und auch der Android-Release dürfte daran wohl nichts ändern.

Das hatte man sich in Japan wohl etwas anders vorgestellt: Das im vergangenen Dezember mit großem Medien-Hype für das iPhone gelaunchte Spiel "Super Mario Run" ist offenbar deutlich hinter den Erwartungen von Nintendo zurückgeblieben. Dies berichtet Nikkei unter Berufung auf eine Aussage von Nintendos Präsident Tatsumi Kimishima. Demnach hätten zwar viele iPhone-Spieler die kostenlose Demo aus dem App Store heruntergeladen, aber nur relativ wenige seinen bislang bereit gewesen, anschließend den kompletten Kaufpreis für die Vollversion zu zahlen.

Demo-Spieler greifen kaum zur Vollversion

Insgesamt haben offenbar sage und schreibe 78 Millionen iPhone-Besitzer weltweit die kostenlose Probeversion von "Super Mario Run" ausprobiert. Letztlich hätten aber nur rund 5 Prozent dieser Nutzer anschließend den Preis von 9,99 Euro für die Vollversion ausgegeben. Bei Nintendo hatte man offenbar auch aufgrund des Hypes mit deutlich mehr Verkäufen gerechnet.

Woran es am Ende lag, dass nicht mehr Nutzer das Upgrade zur Vollversion durchgeführt haben, ist bislang unbekannt. Vielleicht waren viele iPhone-Besitzer einfach nicht von der Qualität des Titels überzeugt oder der Preis war ihnen zu hoch. Ebenfalls sollte nicht außer Acht gelassen werden, dass Nintendo im Smartphone-Sektor anders als im Konsolen-Segment kein Vorreiter, sondern ein Nachzügler ist. So gibt es in den App-Stores bereits eine unüberschaubare Anzahl von ähnlichen Spielen wie "Super Mario Run", die zum Teil kostenlos oder zumindest wesentlich günstiger sind.

Android-Launch dürfte keine Wende bringen

Der jüngste Android-Launch von "Super Mario Run" dürfte die Verkaufszahlen noch einmal nach oben treiben. Allerdings ist kaum zu erwarten, dass sich das Verhältnis von heruntergeladenen und gekauften Spielen wirklich zum Positiven ändert. Hinzu kommt, dass der Hype um "Super Mario Run" mittlerweile abgeklungen ist und viele Android-Besitzer sicher schon bei Freunden mit iOS-Gerät Probe gespielt haben.

Neueste Artikel zum Thema 'Super Mario Run'

close
Bitte Suchbegriff eingeben