News

Nintendo NX angeblich mit eigener VR-Brille

Noch ist unklar, wie die Nintendo NX aussehen wird.
Noch ist unklar, wie die Nintendo NX aussehen wird. (©Imgur 2016)

Neben der PS4 und der nächsten Xbox könnte auch die Nintendo NX eine eigene VR-Brille bekommen. Angeblich ist die Virtual Reality-Technologie auch der Grund, warum der Release der NX auf Anfang 2017 verschoben wurde.

Eigentlich sollte die neue Nintendo-Konsole mit dem Codenamen NX bereits in diesem Jahr auf den Markt kommen. Doch im April gab der Hersteller dann bekannt, dass der Release erst im März 2017 erfolgen werde. Hintergrund könnte die neue Virtual Reality-Technologie sein, die derzeit in aller Munde ist. Denn genau wie Sony und vermutlich auch Microsoft scheint laut Digitimes nun auch Nintendo bei seiner neuen Konsole auf die VR-Technologie zu setzen.

Bekommt die NX ein eigenes Headset?

Wie genau die Virtual Reality-Pläne der Japaner aussehen, scheint allerdings noch nicht bekannt zu sein. Denkbar wäre, dass Nintendo ähnlich wie Sony ein eigenes Headset auf den Markt bringen wird. Eher unwahrscheinlich ist, dass der Hersteller seine Konsole kompatibel mit dem Headset eines Drittanbieters macht. Letzteres plant offenbar Microsoft, dessen kommende Xbox laut aktuellen Gerüchten die Oculus Rift unterstützen soll.

Nintendo war bisher eher VR-kritisch eingestellt

In der Vergangenheit hatte sich Nintendo eher kritisch zum Thema Virtual Reality geäußert und die Technologie für unsozial erklärt. Doch möglicherweise hat der Hype um Oculus Rift und HTC Vive den Hersteller mittlerweile zu einem Umdenken bewegt. Denkbar wäre jedoch, dass die Japaner einen ganz eigenen Ansatz suchen, um die VR-Technik in ihre Konsole zu integrieren.

Hersteller rechnet mit weniger Verkäufen

Allerdings scheint Nintendo mittlerweile mit einer geringeren Produktionsmenge für die NX zu kalkulieren als ursprünglich geplant. Demnach sollen im ersten Jahr rund 9,5 bis 10 Millionen Konsolen verkauft werden. Ursprünglich war der Hersteller angeblich von weit mehr Einheiten ausgegangen. Durch eine allgemein sinkende Nachfrage nach Konsolen und die starke Konkurrenz durch Sony und Microsoft habe man die Zahlen mittlerweile allerdings nach unten korrigiert.

Bei der Nintendo NX soll es sich offenbar um einen Hybrid aus Handheld und Heimkonsole handeln. Dabei soll die Handheld-Einheit sowohl autonom als auch in Kombination mit einer stationären Box funktionieren.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben