News

Nintendo NX soll sich deutlich von Wii U unterscheiden

Im Gegensatz zur Wii U soll die Nintendo NX neue Ideen umsetzen.
Im Gegensatz zur Wii U soll die Nintendo NX neue Ideen umsetzen. (©Nintendo 2015)

Nintendo will seine Fans mit der neuen Konsole Nintendo NX überraschen. Laut Firmenchef Tatsumi Kimishima soll der Vorgänger Wii U nicht einfach wiederholt werden.

Die neue Konsole Nintendo NX soll sich deutlich vom Vorgänger Wii U unterscheiden. Das erklärte der neue Nintendo-Chef Tatsumi Kimishima in seinem ersten großen Interview mit der japanischen Zeitung Mainichi Shimbun. Die Kernpunkte des Gesprächs wurden vom Twitter-User Serkan Toto übersetzt. Kimishima, der im September 2015 die Nachfolge des verstorbenen Satoru Iwata antrat, verspricht demzufolge "viele Überraschungen" für die Nintendo NX.

2016 soll es mehr Infos zur Nintendo NX geben

Anders als bei der Wii U aus dem Jahr 2012, die eigentlich nur eine Weiterentwicklung der Wii war, wolle Nintendo mit der NX wieder neue Ideen umsetzen. Welche Ideen das seien, verriet Kimishima zwar nicht, Gerüchte zur Nintendo NX kursieren aber schon reichlich. Noch im Jahr 2016 will Nintendo laut seinem Firmenchef konkrete Infos zur nächsten Konsolen-Generation enthüllen. Ob der Release der Nintendo NX auch in diesem Jahr erfolgt, wollte Kimishima aber nicht bestätigen.

Auch zur Smartphone-Strategie von Nintendo äußerte sich der CEO im Interview. Die erste Nintendo-App für Mobiltelefone und Tablets soll demnach bereits im März 2016 erscheinen. Dabei dürfte es sich um das Spiel Miitomo handeln, bestätigt ist das aber nicht. Zudem möchte Nintendo nach Angaben von Kimishima mit neuen Geschäftsmodellen experimentieren. Neben Smartphone-Apps seien daher auch Freizeitparks, Filme oder TV-Serien mit bekannten Charakteren des japanischen Konzerns denkbar.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben