News

Nintendo schaltet Miiverse und andere Online-Services ab

Nintendo stoppt den sozialen Dienst Miiverse.
Nintendo stoppt den sozialen Dienst Miiverse. (©Nintendo/TURN ON 2017)

Nintendo schaltet das Miiverse und andere soziale Dienste ab, die mit der Nintendo Wii eingeführt wurden. Am 8. November machen die Dienste dicht, danach sind keinerlei Daten und Nachrichten mehr verfügbar. Der Chatverlauf kann aber gesichert und heruntergeladen werden.

Seit dem Start der Nintendo Wii war es möglich, einen Mii-Avatar zu erstellen und sich mit Freunden im Mii-Universum online zu treffen. Das soziale Netzwerk war auch für Besitzer einer Wii U oder eines Nintendo 3DS verfügbar. Jetzt kündigt der japanische Hersteller auf seiner Seite an, dass der Dienst eingestellt wird. Mii-Avatare wird es künftig nur noch im neuen Nintendo-Spiel "Miitopia" geben.

Nintendo liefert keine Begründung für den Stopp der Dienste

Zeitgleich werden auch andere soziale Dienste eingestellt. Während der Streaming-Service Nintendo TVii es trotz entsprechender Pläne nie nach Deutschland geschafft hat, gab es den Wii U Chat bei uns, der nun ebenfalls gestoppt wird. Eine Begründung für das Aus lieferte Nintendo nicht, aber der Grund dürfte sein, dass die Angebote kaum noch genutzt werden. Schon bei der Einführung vor etlichen Jahren waren die sozialen Kanäle eher sperrig, und die Spieler wichen schnell auf andere Möglichkeiten aus.

Das Miiverse macht zu – diese Funktionen fallen weg

In der Mitteilung von Nintendo werden Details zu Funktionseinschränkungen durch die Miiverse-Abschaltung am 8. November genannt:

  • Es wird natürlich nicht länger möglich sein, das Miiverse zu betreten. Das Lesen und Posten von Beiträgen funktioniert nicht mehr, der Austausch von Nachrichten ebenfalls nicht.
  • Falls Miiverse-Funktionen in Spielen vorhanden waren, funktionieren diese nicht mehr.
  • Miiverse-Beiträge werden nicht länger in der Wara-Wara-Lobby auf der Wii U angezeigt

Miiverse-Beiträge können gesichert und heruntergeladen werden

Laut Nintendo ist es aber möglich, den Miiverse-Beitragsverlauf auf einen PC herunterzuladen und dort zu sichern. Wer mehr über diese Funktion erfahren möchte, wählt „Informationen zum Herunterladen des Beitragsverlaufs“ auf der Hauptseite der Browserversion des Miiverse aus. Es wird ein verknüpfter Nintendo-Account benötigt, um eine entsprechende Anfrage stellen zu können. Außerdem steht diese Funktion nur zur Verfügung, bis der Miiverse-Service endet.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben