News

Nintendo: "Super Mario Odyssey" verkauft sich besser als "Zelda"

"Super Mario Odyssey" verkauft sich hervorragend,.
"Super Mario Odyssey" verkauft sich hervorragend,. (©Nintendo of Europe 2017)

Das neue "Super Mario Odyssey" für die Nintendo Switch verkauft sich derzeit sogar noch besser als der größte Launch-Titel der Konsole, "Zelda: Breath of the Wild". Nintendo schätzt, dass bereits zwei Millionen Exemplare über echte und virtuelle Ladentische gegangen sind.

Seit dem Start im März hat sich die Nintendo Switch prächtig geschlagen: Bislang sind von der Hybrid-Konsole mehr als sieben Millionen Stück verkauft worden, womit die Switch auf dem besten Weg ist, die Gesamt-Verkaufszahlen der Wii U in nur einem Jahr zu pulverisieren. Durch die hohen Konsolenverkäufe werden natürlich auch die Zahlen der Spiele befeuert – etwa die von "Super Mario Odyssey". Das berichtet Engadget.

"Super Mario Odyssey": Pro Minute 463 Exemplare verkauft

Nintendo schätzt, dass von dem Ende Oktober gestarteten Titel in nur drei Tagen schon zwei Millionen Kopien abgesetzt werden konnten. Mit anderen Worten: Seit dem Verkaufsstart am 27. Oktober wurden pro Minute 463 Exemplare verkauft – oder acht pro Sekunde. Diese Zahlen sind umso beeindruckender, wenn man sie mit denen des Erfolgstitels "Zelda: Breath of the Wild" vergleicht. Der Launch-Titel der Nintendo Switch hat etwa einen Monat gebraucht, um 2,7 Millionen Stück zu schaffen. Das war der bislang beste Start für einen Switch-Titel – und besser als der Release aller Wii-U-Spiele. In Großbritannien hat Mario zudem für um 64 Prozent höhere Verkaufszahlen der Switch gesorgt.

Nintendo plant natürlich, noch viel mehr Switch-Konsolen zu verkaufen und will "Super Mario Odyssey" zu einem Dauerbrenner machen, der sich auch nach dem Erstverkauf weiter gut absetzen lässt. Mit dem Weihnachtsgeschäft im Blick wird Nintendo bald ohne Frage weitere Erfolgszahlen verkünden können.

Neueste Artikel zum Thema 'Super Mario Odyssey'

close
Bitte Suchbegriff eingeben