News

Nintendo Switch: Alle großen Games-Reihen sollen kommen

Kann die Nintendo Switch auch Third-Party-Hersteller anlocken?
Kann die Nintendo Switch auch Third-Party-Hersteller anlocken? (©Nintendo/Ubisoft/Electronic Arts/Activision/Square Enix/TURN ON 2017)

Nintendo will alle großen Games-Reihen auch auf die Nintendo Switch bekommen. Diesen Anspruch betonte der USA-Chef des japanischen Spieleherstellers, Reggie Fils-Aime, in einem Interview anlässlich der Spielemesse E3. In der Vergangenheit hatte es oft Zweifel gegeben, ob bestimmte Games auf der Switch laufen.

Reggie Fils-Aime lässt keinen Zweifel aufkommen: "Wir wollen, dass es für jedes hochqualitative Spiel eine Möglichkeit gibt, auf der Nintendo Switch gespielt zu werden" so der US-Chef von Nintendo in einem Interview im Rahmen der Spielemesse E3 2017. Das berichtet das Magazin IGN.

Nintendo: "Es geht um jedes einzelne Spiel"

Reggie Fils-Aime weiter:  "Es geht um jedes einzelne Spiel. Wir wollen die Lücke bei den Third-Party-Titeln auf der Nintendo Switch schließen – keine Frage." Die neuen Nintendo-Titel für die Switch sollen also mit großen und wichtigen Spielen von anderen Herstellern ergänzt werden – wenn es denn nach Nintendo geht. "Wir haben uns gründlich überlegt, eine starke Folge von Neuerscheinungen zu haben", so Fils-Aime weiter, "damit unsere Fans am Ball bleiben, die Hardware im Gespräch bleibt und uns das alles voranbringt. Bei der Wii U ist uns das nicht ausreichend effektiv gelungen", räumt der Nintendo-Mann ein.

Großer Engine-Support soll Hürde für Entwickler senken

Dafür, dass die Entwickler auch auf den Nintendo-Zug aufspringen, soll vor allem eine "große, aktive installierte Basis" sorgen. Das könnte durchaus klappen, denn im ersten Monat konnten die Japaner weltweit 2,74 Millionen Exemplare der Switch verkaufen. Die Switch ist die im April meistverkaufte Konsole, und für dieses Jahr strebt Nintendo insgesamt zehn Millionen verkaufte Geräte an. Außerdem soll es für Entwickler einfacher werden, Spiele für die Switch zu programmieren: etwa mit der Unreal-4-Engine, die auf der Konsole läuft. "Wir haben eine komplette Palette von Entwickler-Tools und arbeiten auch an den speziellen Game-Engines mancher Studios, um sicherzustellen, dass die Entwickler da einen Weg sehen", glaubt Fils-Aime.

Tragen die Nintendo-Pläne schon erste Früchte?

Die Pläne scheinen erste Früchte zu tragen, denn auf der E3 hat Nintendo schon einige Kooperationen gezeigt – so zum Beispiel "Mario + Rabbids Kingdom Battle", "The Elder Scrolls 5: Skyrim"und die Unterstützung für "Minecraft" durch die Switch. Durch diese Ankündigungen könnte vielleicht auch das Vorurteil verstummen, dass die Switch nicht leistungsfähig genug für große Blockbuster-Titel ist. Zum Erscheinen hatten manche Entwickler wie etwa Bungie für "Destiny 2" oder Gearbox für "Borderlands" Versionen ihrer Spiele für die Nintendo-Konsole ausgeschlossen.

Neueste Artikel zum Thema 'Nintendo Switch'

close
Bitte Suchbegriff eingeben