News

Nintendo Switch: "Arms" auch mit einem Controller spielbar

"Arms" verspricht endlosen Multiplayer-Spaß.
"Arms" verspricht endlosen Multiplayer-Spaß. (©Nintendo of Europe 2017)

Das Box-Spiel "Arms" wurde zusammen mit der Nintendo Switch vorgestellt und machte einen vielversprechenden Eindruck. Das Spiel ist eindeutig für spaßige Mehrspieler-Sessions ausgelegt – was zur Frage führt, ob man dafür zum Release weitere 90 Euro für ein zusätzliches Set Joy-Con-Controller ausgeben muss. Ein Interview gibt nun die Antwort.

Vor allem das verhältnismäßig kostspielige Zubehör der Nintendo Switch führte nach Vorstellung der neuen Konsole zu gemischtem Feedback der Gaming-Gemeinde. So bieten die Joy-Con-Controller zwar außergewöhnliche Features, mit etwa 90 Euro für ein zusätzliches Set gehören diese aber tatsächlich ins oberste Regal der aktuellen Konsolengeneration. Vor allem bei Multiplayer-Titeln wie "Arms" stellt sich die Frage, ob diese ohne zusätzliche Investition in Hardware überhaupt gespielt werden können. Chefentwickler Kosuke Yabuki gab laut Nintendo Everything in einem Interview nun Entwarnung – zumindest teilweise.

Ein-Controller-Steuerung nur als Notlösung?

Im Interview ging es zuerst darum, weshalb man sich bei der Entwicklung von "Arms" unter den vielen Möglichkeiten zur Steuerung gerade für diese Variante entschied. Schließlich ermöglicht die Nintendo Switch eine Vielzahl von Controller-Anwendungen. Daraufhin gab Yabuki an, dass Spieler, die die physischen Kontrollen nicht so gut beherrschten, auch die Knöpfe der Joy-Con oder des Pro-Controllers nutzen können. Auf die Nachfrage, ob man also auch einen einzelnen Joy-Con-Controller nutzen kann, antwortete er: "Ja. Aber die verfügbaren Aktionen könnten etwas eingeschränkt sein. Wer also ernsthaft spielen will, sollte zwei Joy-Cons benutzen ... so haben wir das Spiel entwickelt."

"Arms" soll dem Interview zufolge noch mehr Spielmodi und Figuren zum Release erhalten als bisher gezeigt.  Das Game wird sich also nicht ausschließlich auf 1-vs-1-Matches beschränken, sondern noch weitere Möglichkeiten bieten. Hoffentlich gehen die Entwickler von "Arms" hier mit gutem Beispiel voran – und können Multiplayer-Fans die Angst vor hohen Kosten der Nintendo-Switch-Peripherie so nehmen. "Arms" soll noch im ersten Quartal 2017 veröffentlicht werden.

Neueste Artikel zum Thema 'Nintendo Switch'

close
Bitte Suchbegriff eingeben