News

Nintendo Switch: Blick auf Benutzeroberfläche zeigt Flugmodus

Nintendo Switch
Nintendo Switch (©TURN ON 2017)

Auf seiner Präsentation der Nintendo Switch enthüllte der japanische Kult-Hersteller längst nicht alles zur neuen Konsole. Selbst beim anschließenden Presse-Hands-on wurde die Benutzeroberfläche (UI) beispielsweise nicht gezeigt. Lediglich einen kurzen Moment war das Startmenü bisher zu sehen.

Wie fertig die Nintendo Switch zum jetzigen Zeitpunkt wirklich ist, wissen wohl nur die Entwickler von Nintendo wirklich. Einige Details sind bisher auffällig übergangen worden. So war bislang weder die Funktion des Touchscreens noch die UI der Konsole zu sehen. Vielleicht wird hinter den Kulissen noch bis zum Release am 3. März fleißig gewerkelt – beide Features könnten erst per Software-Update zum Verkaufsstart integriert werden. Lediglich einen kurzen Moment lang war im Livestream des "Nintendo Treehouse", welcher nach der Präsentation stattfand, das Startmenü der Nintendo Switch zu sehen.

So wurde in dem Segment des Streams, in dem das Team gemeinsam mit den Entwicklern Shigeru Miyamoto und Eiji Aonuma "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" spielt (im Video etwa ab 4:23:20) für einen kurzen Moment die UI gezeigt, aus der dann das eigentliche Game gestartet wird. Was vielen Fans der Nintendo Switch sofort ins Auge fiel: In der rechten oberen Ecke des Bildschirms – welcher auffällig aufgeräumt wirkt – ist ein Flugzeug-Symbol zu sehen. Allgemein wird dieses Icon auf Mobilgeräten als Zeichen für den so genannten Flugmodus verwendet, welcher sämtliche kabellose Verbindungen und Funktionen unterbindet – etwa um die Elektronik an Bord von Linienflugzeugen nicht zu stören.

Nintendo Switch wohl ohne SIM-Karten-Slot

Wer nun vermutet, dass die Nintendo Switch eine Mobilfunk-Option erhalten wird, sollte seine Begeisterung bremsen: Das Gerät hat offenbar keinerlei SIM-Karten-Slot, eine optionale Konsolenversion wie etwa bei der PS Vita wurde bisher nirgends erwähnt. Es scheint eher wahrscheinlich, dass sich der Flugmodus lediglich auf Verbindungen wie WLAN, NFC sowie Bluetooth bezieht. Wobei der Umfang der letzten Verbindungsart auch zu den ungeklärten Features der Nintendo Switch zählt – es ist nicht ganz klar, ob sich beispielsweise Bluetooth-Kopfhörer mit der neuen Konsole verbinden lassen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben