News

Nintendo Switch: Das soll im Firmware-Update 6.0.0 stecken

Die Nintendo Switch könnte bald noch mehr Controller unterstützen.
Die Nintendo Switch könnte bald noch mehr Controller unterstützen. (©Nintendo of Europe 2017)

Die Nintendo Switch dürfte schon bald das Firmware-Update 6.0.0 erhalten. Data-Miner haben aber bereits jetzt herausgefunden, was in der Software-Aktualisierung stecken könnte.

Wie die Webseite VGR unter Berufung auf einen Eintrag bei Reddit meldet, habe Nintendo die neue Firmware-Version schon auf seine Server hochgeladen. Dadurch sei es Hackern gelungen, bereits einen Blick auf Update 6.0.0 zu werfen. Die Neuerungen werden entsprechend dem Versionssprung anscheinend recht umfassend, vermutlich auch im Zusammenhang mit dem baldigen Start von Nintendo Switch Online. Ein direkter Verweis auf den Service findet sich in den Daten von Firmware 6.0.0 sogar durch den Slogan "Mehr Spiele, mehr Funktionen, mehr Spaß".

Endlich Savegames in der Cloud speichern

Weiterhin deuten die gehackten Nintendo-Daten auf ein von vielen Fans lange erwünschtes Feature hin: das Speichern von Spielen in der Cloud und das Wiederherstellen von Savegames. Außerdem weisen neue Icons für NES- und SNES-Controller darauf hin, dass Nintendo weitere Gamepads für die Switch auf den Markt bringen könnte – passend zu den Retro-NES-Spielen, die es bei Nintendo Switch Online geben wird. Vielleicht werden aber auch die Controller vom NES- und SNES-Mini direkt unterstützt.

Release von Firmware 6.0.0 steht offenbar kurz bevor

Natürlich sind diese Features in Firmware-Update 6.0.0 noch nicht endgültig bestätigt – allerdings dürfte schon bald Klarheit herrschen. Gerüchten zufolge könnte die Software-Aktualisierung schon in der kommenden Woche veröffentlicht werden. Das meldet unter anderem der für gewöhnlich gut informierte Nintendo-Insider Mike Heskin.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben