News

Nintendo Switch soll schwächer als PlayStation 4 sein

Müssen Spieler bei der Nintendo Switch eine schwache Grafikleistung befürchten?
Müssen Spieler bei der Nintendo Switch eine schwache Grafikleistung befürchten? (©YouTube/Nintendo 2016)

Die kommende Nintendo Switch-Konsole sorgt derzeit für jede Menge Vorfreude bei Spielern. Doch kürzlich geleakte Informationen besagen, dass die im März 2017 erscheinende Konsole offenbar schwächere Grafik-Hardware als die drei Jahre alte Playstation 4 haben soll.

Insidern zufolge soll die Nintendo Switch offenbar mit einem älteren Maxwell-Grafikchip von Nvidia ausgestattet sein, wie die Seite Venturebeat berichtet. Zuvor wurde spekuliert, ob in der Nintendo-Konsole vielleicht schon der neue Chip mit Pascal-Architektur integriert sein könnte – allerdings war dafür wohl der Produktionsplan zu eng für Nintendo.

Schwächerer Grafikprozessor wegen Zeitdruck?

Laut nicht weiter genannten Quellen wollte Nintendo allerdings die neue Konsole möglichst schnell auf den Markt bringen, die Wartezeit für einen neuen Chip war da leider nicht mehr drin. Zudem bestand wohl die Befürchtung, dass bei zu langem Warten die Konkurrenz ein ähnliches Produkt herausbringt.

Um mangelnde Grafikpower müssen sich Fans aber wohl trotzdem keine Sorgen machen. Bereits im Teaser zur anstehenden Konsole war zu sehen, dass aktuelle Spiele wie "Skyrim" oder "NBA 2K17" mit realistischer Grafikdarstellung aufwarten. Was den Switch-Besitzern hingegen verwehrt bleiben wird, sind Highend-Grafik-Darstellungen, wie sie bei PS4-Referenztiteln zu finden sind.

Grafik: Starke Leistung für ein Handheld

Allerdings gilt es dabei zu beachten, dass die Nintendo Switch nicht nur eine Konsole, sondern auch ein Handheld sein wird, für das eine solche Grafikleistung durchaus beachtlich ist. Bisherige Konsolen von Nintendo waren zudem auch nicht dafür bekannt, Grafik-Monster zu sein – und sorgten trotzdem für starken Zuspruch. Immerhin müssen wir auf weitere Details zur neuen Konsole nicht mehr allzu lange warten: Am 13. Januar wird Nintendo die Switch bei einer Pressekonferenz ausführlicher vorstellen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben