Nintendo verkauft die Switch ohne Dock günstiger – aber nicht an Dich

Wer den TV-Modus der Nintendo Switch nicht braucht, kann in Japan zu einem günstigeren Bundle greifen.
Wer den TV-Modus der Nintendo Switch nicht braucht, kann in Japan zu einem günstigeren Bundle greifen. (©Nintendo of Europe 2017)
David Albus Überbrückt Ladepausen in PC-Games an der Nintendo Switch – und umgekehrt.

Wer die Nintendo Switch eigentlich nur als Handheld-Konsole nutzen möchte, muss das TV-Dock hierzulande trotzdem mitbezahlen. In Japan ist das jetzt anders – aber ob es die günstigeren Konsolen-Pakete auch zu uns schaffen, ist fraglich.

Das sogenannte "Switch 2nd Unit Set" ist in Japan jetzt zu einem im Vergleich zur Vollausstattung reduzierten Preis erhältlich, wie Eurogamer berichtet. Enthalten sind die Konsole, zwei Joy-Cons und die dazugehörigen Handgelenks-Schlaufen. Nicht dabei sind das Dock, ein HDMI-Kabel, der Joy-Con-Grip und ein Strom-Adapter. Dafür kostet das Bundle im Vergleich mit der Standard-Version umgerechnet rund 40 Euro weniger.

Nur in Japan: Zweitgeräte ohne Dock & Kabel

Während der Verzicht auf das Dock einleuchtend ist – schließlich wollen manche Spieler die Konsole ja auch nur unterwegs nutzen –, verwundert die Abwesenheit eines Ladekabels im "2nd Unit Set" etwas. Erstens lässt sich die Konsole aber über ein korrekt zertifiziertes USB-C-Kabel aufladen und zweitens richtet sich das Angebot in erster Linie an Spieler, in deren Haushalt schon eine Switch samt Dock und Kabel vorhanden ist – "2nd Unit" bedeutet eben "Zweitgerät".

Wenn es also ständig Streit um die Konsole gibt, wenn Multiplayer-Partien mit zwei Konsolen gezockt werden sollen oder wenn einfach ein Familienmitglied seine eigene Switch haben will, kommt das neue Bundle ins Spiel.

Nintendos Ziel: Eine Switch pro Person, nicht pro Haushalt

Dass Nintendo es am liebsten hätte, wenn jedes Mitglied eines Haushalts eine eigene Nintendo Switch hätte, ist kein Geheimnis –  NintendoLife berichtete schon im November 2017 über entsprechende Aussagen des Konzerns. Da der Handheld-Markt in Japan viel wichtiger und größer ist als in Europa, ist allerdings nicht gesichert, dass Nintendo seine günstigeren Zweitgeräte bald auch bei uns anbietet.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Play

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben