menu

Nintendo wird verklagt – wegen dem Joy-Con-Drift-Problem [Update]

Nintendo Switch Joy Con
Das Drift-Problem der Switch-Joy-Cons führt nun zu einem juristischen Verfahren.

Nun wird es ernst für Nintendo: Nachdem sich Switch-Nutzer bisher höchstens in Internetforen über Fehlfunktionen der Joy-Cons aufregten, steht dem Unternehmen seit Freitag ein juristisches Verfahren ins Haus. In den USA wurde eine Sammelklage eingereicht.

Update
Mittlerweile hat Nintendo gegenüber Kotaku zu den technischen Schwierigkeiten mit den Joy-Cons Stellung bezogen. Das Unternehmen erklärte, über die Probleme einiger Switch-Nutzer informiert zu sein. Nintendo fordert seine US-Kunden dazu auf, bei Problemen mit den Controllern die Support-Seite aufzurufen. Dort befindet sich inzwischen ein neu eingerichteter Unterpunkt, der direkt auf "Joy-Con-Troubleshooting" verweist. Zu der eingereichten Klage äußerte sich Nintendo nicht.

Das Problem: Switch-Nutzer berichten davon, dass sich Spielcharaktere wie von Geisterhand bewegen. Obwohl niemand den Analogstick berührt, springt zum Beispiel Link in "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" von einer Klippe. Ärgerlich! Die Fehlfunktion ist bereits so bekannt, dass sie einen Namen hat Joy-Con-Drift.

Sammelklage in Washington

Wie Go Nintendo berichtet, steht Nintendo seit Freitag aufgrund des mutmaßlichen Konstruktionsfehlers die erste Klage ins Haus. Die Kanzlei Chimicles Schwartz Kriner & Donaldson-Smith hat beim US-Gericht für den westlichen Bezirk von Washington die Klageschrift eingereicht. Nintendo wird vorgeworfen, wissentlich fehlerhafte Controller zu produzieren und Verbraucherschutzgesetze sowie Garantierechte zu missachten.

Als stellvertretender Kläger wird in der Schrift ein Mann namens Ryan Diaz aufgeführt. Elf Monate nach dem Kauf der Nintendo Switch sei das Joy-Con-Drift-Problem bei ihm das erste Mal aufgetreten. Diaz schickte den fehlerhaften Controller an Nintendo und erhielt einen neuen. Bei diesem traten jedoch nach drei Monaten die gleichen Probleme auf. Die Klageschrift führt zahlreiche weitere öffentliche Beschwerden von Switch-Nutzern über die Controller auf, um die Tragweite des technischen Problems zu unterstreichen.

Nintendo hat noch keine Stellungnahme zu der Klage abgegeben.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Nintendo Switch

close
Bitte Suchbegriff eingeben