menu

"No Man's Sky" hat jetzt lebende Raumschiffe, die aus Eiern schlüpfen

In "No Man's Sky" können die Spielern jetzt ein eigenes Raumschiff züchten. Wie eine Lebensform wächst und gedeiht das organische Weltraum-Vehikel. Das kostenlose Update heißt passenderweise "Living Ship" – und ist ab sofort verfügbar.

Im Weltraum-Abenteuerland "No Man's Sky" können Gamer mit dem neuesten Update ihr eigenes Schiff heranzüchten. Das Schiff ist organisch und schlüpft aus einem Ei, das sorgsam ausgebrütet werden muss. Das sonderbare Lebewesen wird weiterhin aufgezüchtet, bis es zu seiner vollen Größe heranreift. Dabei hat jedes Schiff einen eigenen Satz innerer Organe, die ihm bestimmte Fähigkeiten verleihen.

Das bedeutet: Willst Du Dein Schiff verbessern, musst Du dafür zuerst die richtige Lebensform heranzüchten – auf herkömmliche Weise kommst Du nicht weiter, wie Sean Murray, Chef des "No Man's Sky"-Studios Hello Games, im PlayStation-Blog schreibt. Was genau er damit meint, musst Du im Spielverlauf entdecken.

Neue Missionen führen die Spieler zu den lebendigen Schiffen

Natürlich bekommen Gamer die neuen Schiffe nicht einfach so: Mit dem "Living Ship"-Update kommt eine Reihe neuer Missionen ins Game. Diese führen die Spieler zu alten Korvax-Experimenten, aus denen die lebendigen Schiffe entstanden sind. Du suchst also die neu entdeckte Weltraumanomalie auf und folgst den neuen Herausforderungen.

Auf was Du Dich besonders freuen kannst: Die neuen Schiffe sind nicht nur außen, sondern auch innen wahre Hingucker.  So schreibt Sean Murray, dass die neuen Leere-Schiffe über "seltsame, organische Cockpits" verfügen, die Du über Tentakeln voller Adern bedienst, um das Schiff zu steuern. Einen nervösen Magen solltest Du bei diesem Anblick besser nicht haben.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema No Man's Sky

close
Bitte Suchbegriff eingeben