News

"No Man's Sky": PC-Patches beheben zahlreiche Probleme

Immer neue Patches sollen die Fehler in "No Man's Sky" entfernen.
Immer neue Patches sollen die Fehler in "No Man's Sky" entfernen. (©Hello Games 2016)

Nach dem leicht verunglückten Start wird "No Man's Sky" derzeit fleißig mit Patches versorgt. Für die PC-Version ist nun bereits der dritte große Patch erschienen, der zahlreiche Probleme behebt. Doch auch PS4-Spieler dürfen sich am Montag über Bugfixes freuen.

Gerade einmal zehn Tage ist es her, dass "No Man's Sky" für den PC veröffentlicht wurde und doch sind in dieser Zeit bereits drei große Patches für das Spiel erschienen. Laut Entwickler Hello Games sollen damit 70 Prozent der Probleme behoben sein, die Spieler zum Start geplagt haben. Welche das genau sind, listen die Programmierer in den Patch-Notes auf, die bei Steam gepostet wurden.

Patch 1: Kompatibilität und Framerate

•Support für AMD Phenom-Prozessoren
•Support für Grafikkarten der AMD Radeon 6xx-Serie
•Verbesserte Performance bei Prozessoren mit vier oder acht Threads
•Framerate-Probleme behoben
•Fehler beim Speichern behoben
•Erkennung für Intel-Grafikkarten (aber noch kein Support)
•Gsync wurde dauerhaft deaktiviert

Patch 2: Mittel gegen Abstürze

•Das "Feststecken" der Spieler in einem Planeten aufgrund eines Grafikfehlers wurde behoben
•Abstürze nach Warpsprüngen sollen nicht mehr vorkommen
•Speicherprobleme nach Spielertod wurden behoben
•Abstürze beim Scannen von Planeten sollen nicht mehr vorkommen
•Spieler sollen bei Warpsprüngen nicht mehr in andere Schiffe crashen

Patch 3: Noch mehr Absturzursachen beseitigt

•Spieler mit beschädigten Schiffen können nicht mehr dauerhaft auf Raumstationen stranden
•Ehemals beschädigte Spielstände sollen sich wider laden lassen
•Spiel soll nicht mehr aufgrund der Vielzahl an Entdeckungen abstürzen
•Spiel soll nicht mehr Abstürzen, weil Baupläne in der „falschen“ Reihenfolge gefunden wurden
•Spiel soll nach dem Setzen von Wegpunkten nicht mehr abstürzen

Mindestens ein weiterer Patch geplant

Um auch die verbliebenen Probleme der PC-Version von "No Man's Sky" zu beheben, hat Hello Games angekündigt, in der aktuellen Woche noch mindestens einen weiteren Patch für das Spiel zu veröffentlichen. Zudem wird auch die PS4-Version des Titels weiter gepatcht. So wird für die Konsolenversion aktuell der Patch 1.05 ausgeliefert, der Bugs beseitigen und Abstürze verringern soll. Detaillierte Patch-Notes haben die Entwickler dazu jedoch nicht bereitgestellt.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben