menu

Noch ein verschobener Release! "Iron Man VR" erscheint erst im Mai

Flug verspätet: "Iron Man VR" nimmt sich mehr Zeit.
Flug verspätet: "Iron Man VR" nimmt sich mehr Zeit. Bild: © YouTube/PlayStation 2020

Großes Kalenderrücken im Gaming-Sektor: "Iron Man VR" reiht sich ein in die lange Reihe der Spiele, die derzeit auf später verschoben werden. Das Virtual-Reality-Game für die PlayStation sollte eigentlich im Februar erscheinen. Nun hebt Tony Stark erst im Mai ab.

"Marvel's Avengers" und das "Final Fantasy 7"-Remake erwischte es vorige Woche, jetzt zog "Cyberpunk 2077" nach und "Iron Man VR" macht auch mit: Release-Verschiebungen sind im Januar 2020 schwer in Mode. Im Falle des Superhelden-Simulators für PlayStation VR verlegt Entwickler Camouflaj den Termin um drei Monate nach hinten – vom 28. Februar auf den 15. Mai 2020.

Politur für den Eisenmann

Das Studio begründet die Verschiebung in einem Tweet mit "den hohen Ansprüchen unserer großartigen Community", die man nicht enttäuschen wolle. Die genauen Gründe bleiben im Dunkeln, offensichtlich braucht "Iron Man VR" aber noch mehr Feinschliff. Die gleiche Begründung hatte auch Publisher Square Enix kürzlich bereits für die Verschiebung von "Final Fantasy 7" und "Marvel's Avengers" gegeben – und auch CD Projekt Red begründet die längere Wartezeit auf "Cyberpunk 2077" mit höherem Politur-Aufwand.

Einmal sein wie Iron Man

"Iron Man VR" soll Marvel-Fans endlich ihre ultimative Machtfantasie durchleben lassen: Als Tony Stark dürfen sie selbst die Schubdüsen des ikonischen Eisenmann-Anzugs zünden und in der virtuellen Realität durch die Lüfte sausen. Eine komplette Kampagne sowie intuitive Steuerung durch Ausrichten der Hände in unterschiedliche Richtungen sollen das Spiel zum voll ausgestatteten VR-Abenteuer machen.

Release
"Iron Man VR" erscheint am 15. Mai 2020 für PS4.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Virtual Reality

close
Bitte Suchbegriff eingeben