menu

Nur zwei PS-Plus-Spiele im März – eins davon ist "CoD: Modern Warfare"

Die Liste der Spiele im PlayStation-Plus-Abonnement wird ab sofort deutlich kürzer: Nur noch zwei Games sind fortan im Line-up des Dienstes enthalten. Der März macht den Anfang – mit dem Remaster eines Shooter-Klassikers und einem von der Kritik gefeierten Rätselspiel.

Die PS4-Games "Call of Duty: Modern Warfare Remastered" und "The Witness" stehen ab dem 8. März zum kostenlosen Vergnügen für alle Abonnenten von PlayStation Plus zur Verfügung. Und was ist mit den restlichen PS-Plus-Games? Die fallen weg – denn wie angekündigt kürzt Sony ab sofort das Angebot ein.

PS3 und PS Vita nicht mehr Teil von PlayStation Plus

Schon 2018 kündigte das Unternehmen an, dass die insgesamt vier monatlichen Spiele für PS3 und PlayStation Vita ab März 2019 nicht mehr Teil des Dienstes sein werden. Bis zum 8. März können sich PS-Plus-Mitglieder im Besitz der beiden alten Systeme noch mit den Spielen aus dem Februar eindecken, die sie dann behalten dürfen, solange sie Abonnenten sind. Nachschub gibt es fortan aber eben nur noch für das aktuelle System.

In Zukunft mit höherer Qualität bei den PS4-Games?

Während mit dieser Änderung also zu rechnen war, überrascht es schon ein bisschen, dass Sony vier von sechs bisher enthaltenen Spielen einfach ersatzlos streicht. PS-Plus-Abonnenten werden nun aber wohl darauf hoffen, dass dafür die Qualität der enthaltenen PS4-Spiele steigt. Hier hatte der Service in der Vergangenheit durchaus öfter mit Kritik zu kämpfen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema PS4

close
Bitte Suchbegriff eingeben