News

Nvidia GeForce GTX 1080 kommt als Mini-Version auf den Markt

Die GeForce GTX 1080 Mini ITX 8G bietet volle Leistung bei einer Größe von nur 17 Zentimetern.
Die GeForce GTX 1080 Mini ITX 8G bietet volle Leistung bei einer Größe von nur 17 Zentimetern. (©Gigabyte 2017)

Gigabyte hat die erste GTX-1080-Grafikkarte für Mini-ITX-Mainboards angekündigt. Die nur 17 Zentimeter lange Karte bietet die Leistung einer Referenzkarte plus Übertaktungs-Modus. Die große Version von Nvidia ist fast zehn Zentimeter länger.

Die Gigabyte GeForce GTX 1080 Mini ITX 8G ist die bislang kleinste High-End-Grafikkarte aus Nvidias GTX-1080-Serie. Mit einer Länge von 17 Zentimetern passt sie in Mini-Gehäuse und erlaubt so den Einsatz in wohnzimmertauglichen Gaming-PCs. Für die Temperatursteuerung ist ein einzelner 90-Millimeter-Lüfter zuständig, der auf einem Kühler mit drei Kupferrohren angebracht ist. Das berichtet das Magazin Gamespot.

Mit Referenz-Leistung plus Übertaktungs-Modus

Der Lüfter bleibt abgeschaltet, wenn der PC im Idle-Modus oder bei geringer Leistung arbeitet, was einen lautlosen Einsatz erlaubt. Die Software Aorus Graphics Engine ermöglicht die Übertaktung der Grafikkarte mit einem Klick. Dann läuft sie mit 1632 MHz und 1771 MHz im Boost-Modus statt mit 1607 MHz und 1733 MHz. Die Karte wird mit einem 8-Pin-Anschluss an ein Netzteil mit mindestens 500 Watt angeschlossen. Wie bei anderen GTX-1080-Karten sind 8 GB Videospeicher der Art GDDR5 an Bord. In Sachen Anschlüsse weist die Karte drei DisplayPort-1.4-Ports, einen HDMI-2.0b-Anschluss und einen Dual-Link-DVI-D-Ausgang auf.

Preis noch nicht bekannt

Die Mini-ITX-Karte von Gigabyte hat aktuell noch keine Konkurrenz. Die weniger leistungsstarke GTX 1070 wird allerdings auch von MSI in einer Mini-ITX-Version angeboten. Ein erster Händler nennt einen Preis von 630 Euro für die neue Gigabyte-Karte, die demnach Ende September verfügbar sein soll. Offizielle Infos zu Preis und Release gibt es aber noch nicht.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben