menu

Nvidia macht weitere Spiele-Klassiker fit für Raytracing

Nach "Quake 2 RTX" sollen auch weitere Klassiker Raytracing-Unterstützung erhalten.
Nach "Quake 2 RTX" sollen auch weitere Klassiker Raytracing-Unterstützung erhalten.

Laut Nvidia ist "Quake 2" nur der Anfang von Spieleklassikern, die mit Raytracing aufgehübscht werden sollen. Der Grafikkartenhersteller hat ein neues "Remaster-Programm" gestartet, bei dem mehrere PC-Klassiker für das Grafik-Feature fit gemacht werden sollen. Loslegen soll das Programm "mit einem Titel, den du kennst und liebst".

Welcher Game-Klassiker das sein könnte, hat Nvidia bisher nicht verraten. Momentan sucht der Grafikkartenhersteller per Jobanzeige nach einem neuen Produzenten für die Tochterfirma Lightspeed Studios, die sich dann wohl mit dem Raytracing-Projekt befassen wird. Das Studio war schon für "Quake 2 RTX" verantwortlich und hat PC-Spiele wie "Half Life 2", "Doom 3" und "Portal" auf Nvidia Shield portiert, berichtet PCGamer.

Welcher Klassiker bekommt als nächstes Raytracing-Support?

"Ein Titel, den wir kennen und lieben" ist natürlich eine ziemlich vage Aussage. Aber uns sind da schon einige Kandidaten eingefallen: Das erste "Doom" würde sich beispielsweise besonders anbieten. Wie "Quake" wurde das Spiel von id Software entwickelt, weshalb sich die Spiel-Engines der beiden Games sehr ähneln. Da sollte es also nicht besonders kompliziert sein, Raytracing-Unterstützung zu integrieren.

Ein anderer Klassiker, den wir uns ebenfalls gut mit Raytracing vorstellen können, ist "Half Life". Es ist auf jeden Fall ein Spiel das fast jeder kennt und auch eine ganze Menge Fans besitzt. Und Gamer, die sehnlichst auf "Half Life 3" warten, würden sich beim Warten bestimmt auch über schöne neue Lichteffekte in dem Klassiker freuen. Lassen wir uns einfach mal überraschen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel bei Play

close
Bitte Suchbegriff eingeben