News

Nvidia Max-Q-Design soll Gaming-Laptops dünner und stärker machen

Viel dünner und trotzdem stärker: Mit seinem neuen Max-Q-Design will Nvidia den Gaming-Laptop revolutionieren.
Viel dünner und trotzdem stärker: Mit seinem neuen Max-Q-Design will Nvidia den Gaming-Laptop revolutionieren. (©Nvidia 2017)

Dreifache Power bei einem Drittel der Dicke: Grafikkartenhersteller Nvidia hat eine neue Design-Technologie namens Max-Q vorgestellt, mit der die nächste Generation der Gaming-Laptops problemlos auf MacBook-Air-Maße geschrumpft werden soll.

Gaming-Laptops sind häufig eine Kompromisslösung: Einerseits sollen sie transportabel sein und deshalb nicht zu groß oder schwer, andererseits müssen sie vor allem grafische Hochleistungen vollbringen und benötigen dafür entsprechend massige Komponenten und Kühlungen. Nvidia will nun einen neuen Königsweg gefunden haben, um beides perfekt zu vereinen.

Nvidia macht High-End-Grafikkarten platt

Bei der Tech-Messe Computex in der taiwanesischen Stadt Taipeh hat der Grafikkarten-Entwickler ein neu entwickeltes Design namens "Max-Q" vorgestellt, mit dem High-End-Grafikkarten wie die GeForce GTX 1080 in Notebooks passen sollen, die nur 18 Millimeter dick sind – ungefähr so schmal also wie Apples notorisch flaches MacBook Air. Nvidia bricht das Design in einer Pressemitteilung auf die Formel "Dreimal dünner, dreimal mehr Performance als Laptops der Vorgänger-Generation" herunter.

Max-Q: Dünner, leiser, effizienter – und trotzdem stärker

Möglich wird die neue Technologie laut CNet durch ein neues Design der Grafikchips, das zugleich energieeffizienter und leistungsfähiger sein soll. Dazu wurde die Treibersoftware optimiert, um die Grafikkarte maximal effizient anzusteuern. Eine Verbesserung der Kühlmethoden soll ebenfalls zur Leistungssteigerung beitragen und laut Nvidia zudem dafür sorgen, dass die mit Max-Q ausgestatteten dünnen Gaming-Laptops "leiser sind als alles [Vergleichbare], was bisher auf dem Markt ist."

Die ersten Laptops mit Max-Q sollen bereits in Kürze erhältlich sein: Ab dem 27. Juni werden unter anderem Geräte von Herstellern wie Acer, Alienware, Asus, HP und Lenovo erscheinen, die mit den GeForce-Modellen GTX 1080, 1070 und 1060 ausgestattet sind. Zum Preis seines Platz-Leistungs-Wunders hat sich Nvidia derweil noch nicht geäußert.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben