menu

Nvidia stellt neue GeForce-RTX-Super-Grafikkarten für Laptops vor

laptops-geforce-rtx-20xx-super-grafikkarten.jpg
Nvidia hat seine neuen RTX-Super-Grafikkarten für Laptops vorgestellt. Bild: © Nvidia 2020

Nvidia hat kürzlich die Super-Serie der GeForce RTX-Karten für Laptops vorgestellt. Zu den Highlights zählen die RTX 2070 Super und die RTX 2080 Super, die es jeweils auch in der stromsparenden Max-Q-Variante gibt.

Nvidias neue Laptop-Spitzenmodelle, die GeForce RTX 2070 Super und GeForce RTX 2080 Super, bieten im direkten Vergleich mit ihren Vorgängern (RTX 2070 und RTX 2080) mehr Shader und kommen dank variabler TGP (Total Graphics Power) auch auf höhere maximale Taktfrequenzen, wie Notebookcheck berichtet.

Die RTX 2080 Super ist die derzeit schnellste Notebook-Grafikkarte

Bei einer TGP (maximale Leistungsaufnahme) von 200 Watt kommt die RTX 2080 Super auf einen Boost-Takt von 1.740 MHz bei 3.072 Shadern. Damit ist sie derzeit die schnellste Notebook-Grafikkarte der Welt. Wird die Leistungsaufnahme auf die Standard-TGP von 150 Watt reduziert, fällt die Taktfrequenz auf 1.560 MHz, was sogar leicht niedriger ist als beim Vorgänger, der RTX 2080.

Insgesamt dürfte der Performance-Gewinn bei beiden neuen Super-Modellen im Vergleich zu ihren Vorgängern eher moderat ausfallen. In High-End-Laptops dürften die neuen GPUs aber noch ein bisschen mehr FPS aus Games herausholen.

Große Effizienzsteigerung bei Max-Q-Karten

nvidia-rtx-20-series-super-max-q-performancefullscreen
Im Vergleich zu den Max-Q-Versionen der GTX-1000-Serie bieten die neuen Grafikkarten doppelt so viele Frames bei gleicher Leistungsaufnahme. Bild: © Nvidia 2020

Große Erfolge konnte Nvidia bei den Max-Q-Varianten der RTX 2080 und 2070 Super erzielen. Diese ähneln den normalen RTX-Karten, verbrauchen jedoch weniger Strom und haben auch deutlich reduzierte Taktraten. Hier konnte Nvidia über die Jahre eine enorme Effizienzsteigerung erreichen. Vergleicht man etwa die GeForce GTX 1080 Max-Q aus dem Jahr 2017 mit der RTX 2080 Super Max-Q, werden in dem Spiel "Control" bei der gleichen TGP von circa 90 Watt mehr als doppelt so viele Frames mit dem neuen Modell erreicht.

Für diese Steigerung sind inbesondere zwei Technologien verantwortlich: Deep Learning Super Sampling (DLSS) und der Max-Q Dynamix Boost. DLSS reduziert den Stromverbrauch bei identischer Grafikqualität um circa 20 Prozent. Max-Q Dynamic Boost steigert hingegen die Performance, indem der Prozessor heruntergetaktet und die gesparte Energie für den Grafikchip verwendet wird.

Gaming-Laptops mit den neuen Karten bereits ab April

Die ersten Laptops mit den RTX-Karten von Nvidia erscheinen bereits im April. Die Max-Q-Varianten der RTX 2070 Super und RTX 2080 Super werden unter anderem im Razer Blade 15 2020 zum Einsatz kommen. Im Asus ROG Strix SCAR 17 sollen hingegen die regulären Super-Grafikkarten verbaut sein.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Nvidia

close
Bitte Suchbegriff eingeben