menu

Oculus Quest 2 geleakt: Das kann Facebooks neue VR-Brille

oculus-quest-2-leak
Einige Games für die Oculus Quest 2 sollen sich direkt mit den Händen spielen lassen. Bild: © YouTube/DimetappWUT 2020

Facebook hat die Oculus Quest 2 noch gar nicht offiziell gestellt, da sind bereits erste Videos der VR-Brille geleakt. Die kurzen Clips verraten: Die Oculus Quest 2 ist mit allen Spielen für den Vorgänger kompatibel, lässt sich komfortabler aufsetzen und ist kleiner und leichter als die Oculus Quest.

Die Videos waren auf Facebooks eigener Webseite Facebook Blueprint zu sehen, dort gab es auch erste Infos zu den technischen Spezifikationen der Oculus Quest 2. Die Videos sowie die Infos zur VR-Brille hat Facebook wieder von der Webseite entfernt, doch die Clips sind bei YouTube erneut aufgetaucht, berichtet Eurogamer.

Mehr Pixel, mehr RAM, mehr Speicher

Im ersten Video verrät uns ein Facebook-Mitarbeiter einige technische Daten der Oculus Quest 2. Facebook hat demnach das Gewicht und die Größe der VR-Brille reduziert sowie die dazugehörigen Controller ergonomischer gestaltet. Das Display der Oculus Quest 2 verfügt über 50 Prozent mehr Pixel als das des Vorgängers – das entspricht beinahe einer 2K-Auflösung pro Auge. Ein Snapdragon-XR2-Prozessor von Qualcomm soll für ein noch flüssigeres Spielerlebnis sorgen.

Die Oculus Quest 2 kann zudem auf 6 GB Arbeitsspeicher zugreifen. Das erlaubt es Entwicklern, anspruchsvollere Spiele zu gestalten. Die neue VR-Brille wird auch mit satten 256 GB internem Speicher erhältlich sein, was Gamer mit großen Spielesammlungen besonders freuen dürfte.

VR-Gaming auch ohne PC möglich

Im zweiten Video erfahren wir einige Details zu den Features der Oculus Quest 2. Einige Games und Simulationen sollen sich mit der neuen VR-Brille beispielsweise direkt mit den Händen spielen lassen.

Außerdem ist zum Zocken mit der VR-Brille nicht mehr zwangsläufig ein VR-fähiger PC nötig. Es soll genügen, sich die Oculus-App auf dem Smartphone zu installieren. Ob das Handy besondere Voraussetzungen erfüllen muss, verrät der Clip nicht. Darüber hinaus bietet die Oculus Quest 2 eine Funktion namens Guardian, die Spieler davor warnt, wenn sie Objekten in einem Raum zu nahekommen.

Weitere Infos zur Oculus Quest erhalten wir sehr wahrscheinlich auf der Entwicklerkonferenz Facebook Connect, die am 16. September stattfindet.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Oculus Quest

close
Bitte Suchbegriff eingeben