News

Open-Source-Mediacenter Kodi bald für Xbox One erhältlich

Das Programm Kodi läuft bald nicht nur auf Laptops, sondern auch auf der Xbox One.
Das Programm Kodi läuft bald nicht nur auf Laptops, sondern auch auf der Xbox One. (©TURN ON 2016)

Das Open-Source-Mediacenter Kodi ist bald auch für die Xbox One erhältlich – und das ist eine Art Rückkehr. Wer sich mit Microsoft-Konsolen schon länger beschäftigt, kann sich noch an das Xbox Media Center XBMC erinnern, das auch für andere Plattformen zur Verfügung gestellt und dann in Kodi umbenannt wurde.

Die Umbenennung des ehemaligen XBMC erfolgte, als es nicht mehr auf der Xbox lauffähig war. Da es aber von Kodi schon lange eine Win32-App für die Windows-Plattform gibt, steht es per Desktop App Converter auch im Store zur Verfügung. Das bedeutet aber auch, dass die Benutzung dadurch auf Windows 10 beschränkt ist, schreibt Neowin.

Kodi-Macher wollten auf die Xbox One

Auf dem Windows-Entwicklertag anlässlich des kommenden Creators Update wurde jetzt bekannt, dass die Kodi-Macher so angetan vom Windows-Store sind, dass sie das Mediacenter in eine komplette UWP-App konvertieren, die dann für die Xbox zur Verfügung stehen wird, vor allem natürlich für die Xbox One. Mit Kodi lassen sich Bilder, Filme und Musik ansehen und verwalten. Es gibt für das Programm zahlreiche Zusatz-Apps, mit denen etwa auch das Fernsehen per Internet möglich ist.

Kodi ist für jedermann kostenlos verfügbar, und der Programmcode ist quelloffen. Es wird also möglich sein, die Entwicklung des Open-Source-Mediacenters zu einer  UWP-App zu verfolgen. Wer selbst Programmierer ist, kann sich an der Entwicklung sogar beteiligen. Einen Zeitrahmen hat Microsoft nicht angegeben, es steht also noch nicht fest, wann Kodi auf der Xbox One verfügbar sein wird. Ebenfalls noch unklar ist, ob es auch eine Version für Windows 10 Mobile geben wird.

Neueste Artikel zum Thema 'Microsoft Xbox One'

close
Bitte Suchbegriff eingeben