Topliste

"Persona 5": So kannst Du alle 5 Enden freispielen

"Persona 5": Wir zeigen Dir, wie Du die 5 Haupt-Enden erreichst.
"Persona 5": Wir zeigen Dir, wie Du die 5 Haupt-Enden erreichst. (©Sega / Koch Media 2017)

"Persona 5" vom Entwickler-Studio Atlus ist zurzeit die Referenz in Sachen JRPG. Nach etwa 80 Stunden Spielzeit erreichen fleißige Gamer das Ende des Abenteuers, oder besser: eines der Enden. Wir zeigen, wie Du die fünf verschiedenen Endsequenzen freischalten kannst.

Im Rollenspiel "Persona 5" gibt es passenderweise auch fünf verschiedene Enden. Ein "wahres" Ende, ein "gutes" und drei "schlechte". Diese erreichst Du, wenn Du im Spiel nach dem 20. November auf bestimmte Weise vorgehst. Achtung: Natürlich können wir ab hier nicht ohne Spoiler beschreiben, wie Du zu den unterschiedlichen Enden kommst. Vorher solltest Du Dir vielleicht unsere 10 Einsteiger-Tipps zu "Persona 5" durchlesen.

1. Schlechtes Ende: Die einfachste Variante

Um dieses Ende zu erreichen, muss man sich nicht besonders viel Mühe geben. Ignoriere ganz einfach die Deadline, die Dir vom Palast gegeben wird und hole Dir auch den Schatz nicht. Schon erhältst Du das negative Ende vorgesetzt.

2. Schlechtes Ende: Die Phantom Thieves verraten

 Triffst Du die falsche Wahl, ergeht es Dir in "Persona 5" schlecht. fullscreen
Triffst Du die falsche Wahl, ergeht es Dir in "Persona 5" schlecht. (©Youtube / Boss Fight Database 2017)

Im Verhör durch Sae Niijima gibt es die Gelegenheit, das zweite schlechte Ende auszulösen: Verrate ihr einfach bei der ersten Gelegenheit, wer die Phantom Thieves sind und Du hast dieses schlechte Ende freigespielt. Immerhin geht es in "Persona 5" auch um soziale Verbindungen, Vertrauen und Freundschaft – verrätst Du diese Prinzipien, hast Du dadurch einen schlechten Ausgang des Games verdient.

3. Schlechtes Ende: Im Dungeon freispielen

In einem Dialog im letzten Dungeon von "Persona 5" wirst Du die Dialogoption "Is it really the right world?" ("Ist es wirklich die richtige Welt?") vorfinden. Wähle diese Antwort aus und es wird das dritte schlechte Ende freigeschaltet.

4. Gutes Ende: Igor nicht bekämpfen

 "Persona 5": Entscheidung im Velvet Room. fullscreen
"Persona 5": Entscheidung im Velvet Room. (©Youtube / Boss Fight Database 2017)

Schaffst Du es, alle der vorherigen Enden zu vermeiden, hast Du die Chance auf das "gute" Ende von "Persona 5": Spiele jetzt weiter bis zum 24. Dezember und sprich dann im letzten Dungeon mit Igor. Entscheide Dich gegen einen Kampf mit ihm und schon bekommst Du das gute Ende des Spiels zu sehen.

5. Wahres Ende: Alles richtig gemacht?

Du willst das "wahre" Ende von "Persona 5" freispielen? Kein Problem: Hole vor Ablauf der Deadline den Schatz aus dem Palast, zeige Sae Niijima im Interview die kalte Schulter und wähle im letzten Dungeon nicht die Dialogoption "Is it really the right world?". Nun musst Du nur noch gegen Igor kämpfen – danach erreichst Du das wahre Ende des Spiels.

Zusammenfassung

  1. Es gibt fünf verschiedene Enden in "Persona 5".
  2. Welches davon angezeigt wird, entscheidet sich im Spiel nach dem 20. November.
  3. Das erste schlechte Ende erreicht man, indem man die Deadline des ersten Palasts ignoriert und den Schatz nicht herausholt.
  4. Das zweite schlechte Ende spielst Du frei, wenn Du im Verhör mit Sae Niijima die Phantom Thieves verrätst.
  5. Das dritte schlecht Ende wird angezeigt, indem Du im letzten Dungeon die Dialogoption "Is it really the right world?" wählst.
  6. Vermeide alle vorherigen Enden und spiele bis zum 24. Dezember um das gute Ende zu erreichen – sprich im letzten Dungeon mit Igor, entscheide Dich aber gegen einen Kampf.
  7. Um das wahre Ende zu erreichen, musst Du vor Ablauf der Deadline den Schatz aus dem Palast holen. Verrate im Verhör nicht die Phantom Thieves und wähle im Dialog im Dungeon nicht "Is it really the right world?" aus. Am Ende musst Du noch Igor bekämpfen.

Neueste Artikel zum Thema 'Persona 5'

close
Bitte Suchbegriff eingeben