News

"Playerunknown's Battlegrounds": 50 Spieler feiern Friedensfest

In "Playerunknown's Battlegrounds" kämpfen bis zu 100 Spieler bis aufs Blut bis nur noch einer steht. Eigentlich. Was passiert, wenn sich die Community zusammentut und sich alle einfach lieb haben, demonstriert nun eine Gruppe von 50 Gamern in einem witzigen Video.

Frei nach dem Motto "Stell Dir vor es ist Krieg und keiner geht hin", verabredeten sich die Spieler in "Playerunknown's Battlegrounds" ausnahmsweise einmal nicht, um sich gegenseitig die Köpfe einzuschlagen, sondern um sich friedlich ganz anderen Aktivitäten zu widmen. Und davon gibt der Multiplayer-Shooter erstaunlich viele her.

Community nutzt "Playerunknown's Battlegrounds" als friedlichen Spielplatz

Im Video sieht die ganze Community-Aktion unter Leitung des YouTubers DooM49 ein bisschen aus wie eine Mischung aus Festival und Bundesjugendspiele – mal davon abgesehen, dass alle Beteiligten Tarnkleidung und Sturmgewehre auf dem Rücken tragen. Los geht's mit einer Runde Granatenweitwurf, anschließend fahren die 50 Gamer geordnet in einer Fahrzeugkolonne zu einem See und gehen Schwimmen – Synchronschwimmen, um genau zu sein. Anschließend steht noch ein Gänsemarsch in Unterhose auf der Tagesordnung.

Testlauf für die Bratpfanne

Seinen absurden Höhepunkt findet das gewaltfreie Spektakel auf einer Landstraße irgendwo in der riesigen Spielwelt. Einem Spieler wird eine Bratpfanne ans Hinterteil gebunden, der versammelte Rest legt mit dem Sturmgewehr auf das zweckentfremdete Küchenutensil an und lässt Blei auf Stahl prasseln. Die Pfanne ist erst seit einem neuen Patch im Spiel verfügbar, sodass die Aktion zugleich auch ein guter Belastungstest für das Item ist, das sich damit als unverwüstliches Rüstungsteil empfiehlt.

Das nächste Event haben die Organisatoren der "Playerunknown's Battlegrounds"-Aktion übrigens schon in Planung: Mit der Maximalzahl von 100 Spielern soll das Spektakel noch einmal wiederholt werden. Bleibt die Frage, ob die Bratpfanne wohl auch dieser Feuerkraft standhalten kann ...

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben