"Playerunknown's Battlegrounds" bekommt endlich freie Map-Auswahl

Grasland, Wüste oder Dschungel? "PUBG"-Spieler sollen bald die Wahl haben.
Grasland, Wüste oder Dschungel? "PUBG"-Spieler sollen bald die Wahl haben. (©Twitter/Playerunknown 2017)
David Albus Überbrückt Ladepausen in PC-Games an der Nintendo Switch – und umgekehrt.

Mit mehr Maps kam bei Spielern von "Playerunknown's Battlegrounds", alias "PUBG", auch der Wunsch auf, diese nach Wunsch spielen zu können – und nicht jede Runde auf einer zufälligen Karte beginnen zu müssen. In Kürze soll das möglich sein.

Während die Konkurrenz in Form von "Fortnite: Battle Royale" aktuell nur eine spielbare Karte hat und für die nötige Abwechslung auf zeitlich limitierte Events setzt, geht "PUBG" den klassischen Shooter-Weg und erweitert nach und nach das Map-Sortiment. Neben der ersten Karte "Erangel" gibt es mittlerweile auch die Wüsten-Map "Miramar" und die nächste Karte "Savage" steht schon in den Startlöchern. Bislang war es dem Zufall überlassen, auf welcher Map ein Match gespielt wird, Entwickler Bluehole will auf dem PC aber bald die freie Map-Auswahl testweise einführen.

Neues "PUBG"-Feature startet in Kürze auf dem Test-Server

"Die Arbeit an dem Feature ist fast beendet", verkündeten die die Macher des Battle-Royale-Shooters nun laut Polygon. Zuerst soll die Funktion in Kürze auf die Test-Server kommen. Wenn sie dort gut angenommen wird, soll sie den Weg ins richtige Game finden. Vor dem Start einer Runde sollen die Spieler dann die Möglichkeit haben, Haken an die Maps zu setzen, die sie spielen möchten. Wird mehr als eine Karte markiert, teilt das Spiel den Spieler zufällig zu. Wer nur eine Map anklickt, startet auf dieser.

Matchmaking-Zeiten sollen auch mit Map-Auswahl niedrig bleiben

In einem Blog-Post bei Steam beschreiben die Entwickler die Probleme und Schwierigkeiten, die bei der Programmierung des Features zu bedenken waren. So habe man zehn Millionen Matches analysiert, um Matchmaking-Zeiten auf den verschiedenen Servern niedrig zu halten. Außerdem wurde Spieler-Feedback aus unterschiedlichen Regionen der Welt eingeholt, da es regionsweise unterschiedliche Vorlieben bei den Maps und unterschiedliche Server-Auslastungen gebe.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Play

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben