News

PlayStation 4 gehackt: Konsole kann Game Boy-Spiele emulieren

Mit einem Hack läuft auf der PS4 auch Linux.
Mit einem Hack läuft auf der PS4 auch Linux. (©YouTube/ PlayStation 2015)

Nachdem Mitte Dezember bereits ein erster Jailbreak für die PS4 aufgetaucht war, ermöglicht ein neuer Hack jetzt auch ein völlig anderes Betriebssystem auf der Sony-Konsole. Sogar ein Game Boy-Spiel konnte auf der PlayStation 4 emuliert werden.

Die Hacker-Gruppe fail0verflow hat einen Hack für die PS4 vorgestellt, mit der die Konsole dazu gebracht wird, ein Linux-basiertes Betriebssystem abzuspielen. Vorgestellt wurde der Jailbreak in der vergangenen Woche auf dem Kongress des Chaos Computer Club (CCC) in Hamburg. Auf ihrem Blog erläuterten die Programmierer den Hack dann weiter und veröffentlichten zudem ein Video.

Mit Hack "Pokémon" auf der PS4 zocken

Durch die Installation von Linux auf der PlayStation 4 wird die Sony-Konsole quasi zu einem echten PC. fail0verflow gab sich allerdings nicht allein mit Linux zufrieden. Die Hacker konnten sogar einen Emulator auf der PS4 installieren, mit dem auf der Konsole das Game Boy Advance-Spiel "Pokémon" gezockt werden konnte.

Die Hacker nutzten offenbar eine ähnliche Software-Lücke wie der Programmierer CTurt bei seinem PS4-Jailbreak. Dabei bekommt man mithilfe eines Kernel-Exploits Zugriff auf die tiefsten Software-Ebenen der PS4. Der Jailbreak funktionierte vorerst allerdings nur mit der Firmware-Version 1.76 – offiziell ist die Sony-Konsole bereits bei Version 3.11. Zudem dürfte auch Sony inzwischen von dem Jailbreak seines Verkaufsschlagers erfahren haben – und mit zahlreichen Sicherheitsupdates reagieren. Nichtsdestotrotz sind die jetzt aufgetauchten Hacks für die PS4 eine beachtenswerte Programmierleistung – immerhin hatte die Konsole mehr als zwei Jahren einem Hack widerstanden.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben