News

PlayStation 4 Pro: PS4-Media-Player erhält 4K-Update

PS4 Pro: Update rüstet Media-Player für 4K-Wiedergabe.
PS4 Pro: Update rüstet Media-Player für 4K-Wiedergabe. (©TURN ON 2016)

Sony rüstet die PS4 Pro weiter für das 4K-Zeitalter: Bereits am Dienstag soll ein Update das Abspielen von hochauflösenden Videoinhalten im Media-Player der Konsole ermöglichen.

Das für den 28. März angekündigte Update soll es ermöglichen, mit dem auf der PS4 Pro installierten Media-Player MP4-Videos mit 4K-Auflösung anzusehen. Die entsprechenden Inhalte können dann sowohl von einem Heimserver als auch von einem USB-Speichergerät abgespielt werden. Sony kündigte das neue Feature in einem offiziellen Blogeintrag an. Selbstverständlich ist dafür immer ein 4K-kompatibler Bildschirm notwendig.

Bereits angeschlossene Externe Festplatten nicht zum Abspielen geeignet

In dem Beitrag wird darauf hingewiesen, dass USB-Festplatten, die so formatiert wurden, dass darauf Spiele und Apps der PS4 gespeichert werden können, nicht gleichzeitig als Speichermedien für entsprechende Videos verwendet werden können. Wer also bereits eine externe Festplatte an seine PS4 angeschlossen hat, für den wird die Lösung über einen Netzwerkserver komfortabler sein. Im Player soll ein solcher Heimserver dann automatisch als Medien-Option erscheinen.

Das PlayStation 4-Update soll es ebenfalls ermöglichen, VR-Videos in 4K-Auflösung abzuspielen. Diese können dann mit dem PlayStation VR-Headset abgespielt werden – allerdings beherrscht das PS VR-System lediglich eine Auflösung von 960 x 1080 pro Auge, trotzdem dürften entsprechende Videos merklich besser aussehen.

PS4 Pro wird mit Update zur 4K-Medienzentrale

Bereits seit einiger Zeit lassen sich auch 4K-Inhalte von Streaming-Video-Apps auf der PlayStation 4 Pro abspielen. Sony rüstet seine aktuelle Konsolengeneration also für die zu erwartende Verbreitung von 4K-Bildschirmen, auch wenn die Berechnung von Spielgrafik in dieser Auflösung meist nur durch sogenanntes Checkerboard-Rendering möglich ist. Hier wird nur die Hälfte der Pixel in 4K berechnet, der Rest der Bilddaten durchläuft einen extrapolierenden Rekonstruktionsfilter um den Rechenaufwand zu minimieren.

Neueste Artikel zum Thema 'Sony PlayStation 4 Pro'

close
Bitte Suchbegriff eingeben