News

PlayStation 4K: Doppelt so stark wie PS4, mit "God of War 4"

Die PlayStation 4 soll noch 2016 eine stärkere GPU bekommen.
Die PlayStation 4 soll noch 2016 eine stärkere GPU bekommen. (©CC: Flickr/Leon Terra 2016)

Kleiner, leistungsstärker und vor allem mit mehr Grafik-Power: Die Gerüchte um die neue PlayStation 4K klingen vielversprechend. Jetzt stehen bereits erste Spieletitel sowie ein möglicher Preis für die weiterentwickelte Sony-Konsole im Raum.

Angeblich im Oktober wird Sony eine Weiterentwicklung der PS4 ankündigen, die PlayStation 4K oder auch PlayStation 4.5. Diese Konsole soll kleiner und leistungsstärker als die aktuelle Generation ausfallen, vor allem aber 4K stärker unterstützen. Dafür wird der japanische Hersteller der PS4K angeblich eine neue GPU spendieren, die doppelt so viel leistet wie die aktuelle. Je nachdem, ob Sony dann auch eine neue CPU verbauen wird, soll die PlayStation 4K entweder 399,99 oder 499,99 US-Dollar kosten. Höher wird der Preis laut Forumseintrag von OsirisBlack aber auf keinen Fall ausfallen. Das Neogaf-Mitglied gilt als zuverlässige Quelle in Bezug auf PlayStation-Gerüchte.

4K-Games auf PS4 und PlayStation 4K spielbar

Die PlayStation 4K, deren tatsächliches Erscheinen durch die Vielzahl an Spekulationen immer wahrscheinlicher wird, soll darüber hinaus einen 4K-Blu-ray-Player bekommen und eine Art von VR Lounge. Denn im Oktober will Sony schließlich auch seine Virtual-Reality-Brille PlayStation VR vorstellen. "Eve Valkyrie", "Robinson" und "GT Sport" sollen dann zu den ersten VR-Games für das neue Spielesystem zählen.

Aber auch für die Weiterentwicklung der aktuellen Konsolengeneration wollen Spielestudios angeblich neue Spiele mit 4K-Auflösung entwickeln. Bereits verfügbare Spieletitel soll die PS4K auf Ultra HD hochskalieren. Eine richtige 4K-Auflösung bei nativen PS4-Games dürfte die neue Konsole nur dann bieten, wenn die Entwickler Patches oder Updates veröffentlichen werden. Zu den 4K-Games, die bereits für die neue Konsole in Entwicklung sind, zählen laut Neogaf-Post unter anderem "God of War 4" und "Deep Down".

Auf die PS4K umsteigen oder auf die PS5 warten?

Auf der alten PS4 dürften diese Spiele ebenfalls laufen, allerdings nur mit deutlichen Performance-Einbußen. Nicht nur das könnte die rund 30 Millionen Besitzer einer PlayStation 4 ärgern. Bisher scheint nämlich auch noch nicht klar zu sein, ob es eine Art Austauschprogramm für diejenigen geben wird, die von der PS4 auf die PS4K umsteigen wollen. Womöglich bleibt dann nur der Verkauf der alten und ein Neukauf der neuen Konsole – alternativ bliebe das Warten auf die PS5. Die nächste Konsolengeneration soll natürlich auch 4K-Gaming beherrschen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben