News

PlayStation 4K statt PlayStation 5: Wird es keine PS5 geben?

Kommt die PS5 womöglich niemals auf den Markt?
Kommt die PS5 womöglich niemals auf den Markt? (©YouTube/GoNect 2016)

Sony arbeitet derzeit fleißig an einer verbesserten PlayStation 4K. Gleichzeitig scheint die Zukunft der japanischen Konsole mehr als offen: Wird es jemals eine "richtige" PlayStation 5 geben?

Sony könnte in Zukunft eher auf Hardware-Upgrades seiner aktuellen PlayStation 4 als auf eine echte neue Konsolen-Generation setzen. Wie der bekannte US-Spieleentwickler Lorne Lanning in der jüngsten Ausgabe der Game Informer Show berichtet, sprach er bereits im Februar 2015 mit Shuhei Yoshida, Präsident von Sony Computer Entertainment Worldwide Studios, über die Zukunft der Konsole. Auf Lannings Frage, wie denn die PlayStation 5 aussehen werde, habe Yoshida nur geantwortet: "Falls es sie jemals geben wird". Der Sony-Manager sei damals sogar willens gewesen, dies auf offener Bühne zu sagen.

PlayStation 4K: Hardware-Upgrades statt neuer Konsole

Der mögliche Plan von Sony: Anstatt alle fünf bis sieben Jahre eine neue Konsolengeneration auf den Markt zu bringen, könnte der Hersteller mit kurzfristigeren Hardware-Upgrades schneller auf die Entwicklungen in der Games-Branche reagieren. Durchaus möglich also, dass auf Basis dieser Überlegungen die PlayStation 4K entwickelt wurde, die angeblich im Oktober vorgestellt wird.

Microsoft hatte erst kürzlich ein ähnliches Hardware-Upgrade für die Xbox One ins Spiel gebracht. So erklärte Microsofts Gaming-Chef Phil Spencer, dass er sich eine nachträgliche Aufrüstung der Konsole durchaus vorstellen könne. Neue Spiele, die für die überarbeitete Xbox One entwickelt werden, könnten so zum Beispiel auch auf der älteren Version der Konsole laufen, dann aber eventuell mit abgespeckter Grafik oder weniger Features.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben