News

"Pokémon Go": Achtung, Fake-Apps für Android im Umlauf!

Malware-Entwickler wollen von "Pokémon Go" profitieren.
Malware-Entwickler wollen von "Pokémon Go" profitieren. (©TURN ON 2016)

Rund um das Mobile Game "Pokémon Go" ist ein riesiger Hype ausgebrochen – von dem auch die Entwickler von Malware offenbar profitieren wollen. Für Android sind im Play Store gleich mehrere Fake-Apps aufgetaucht.

Achtung beim Download der Android-Version von "Pokémon Go" aus dem Google Play Store! Wie Ars Technica unter Berufung auf die Sicherheitsexperten von Eset berichtet, kursieren dort derzeit gleich drei Fake-Apps zum Mobile Game-Knüller, deren Installation teilweise schlimme Folgen haben kann. Besonders aggressiv sei eine Anwendung namens "Pokemon Go Ultimate", die absichtlich den Screen von Android-Geräte sperre. Anschließend läuft die Malware im Hintergrund und klickt Pornowerbung an.

"Pokémon Go": Fake-App sperrt den Bildschirm

Ein einfacher Neustart würde hier das Problem nicht beheben, oftmals helfe nur noch der Android Device Manager oder ein Ausbauen des Akkus. Im Android Device Manager müsse die Fake-App unter dem Namen PI Network gelöscht werden. "Das ist das erste Mal, dass eine Fake-App mit einer Lockscreen-Funktion bei Google Play landet. Der Schritt hin zum Einsatz einer Lösegeldnachricht, um die erste Lockscreen-Ransomware auf Google Play zu erstellen, ist nur noch klein", so ein Sprecher von Eset.

Die beiden anderen Fake-Apps zu "Pokémon Go" heißen "Guide & Cheats for Pokemon Go" und "Install Pokemongo" und zeigen nach der Installation Nachrichten auf dem Screen an, laut denen das Android-Gerät mit Malware infiziert sei und eine kostenpflichtige Software zum Entfernen heruntergeladen werden müsse. Vorsicht also vor dem Download dieser Apps!

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben