News

"Pokémon Go": Das bringt der große Weihnachts-Event

Auch "Pokémon Go" ist voll im Weihnachtsfieber.
Auch "Pokémon Go" ist voll im Weihnachtsfieber. (©Niantic 2016)

Es weihnachtet sehr in "Pokémon Go": Pünktlich zu den Feiertagen haben die Entwickler des Mobile Games ein umfangreiches Event mit vielen Features angekündigt.

Vom Morgen des 25. Dezembers bis zum Nachmittag des 3. Januars (Pacific Standard Time) läuft im Mobile Game "Pokémon Go" ein besonderer Weihnachtsevent mit vielen Zusatzfeatures. Das hat Entwickler Niantic am Freitag in einem Blogeintrag angekündigt. In diesem Zeitraum sind die Chancen für Spieler höher, ein Togepi auszubrüten. An PokéStops wird dafür an jedem Tag nach dem ersten Drehen an der Fotoscheibe eine Einmal-Ei-Brutmaschine verteilt.

Weihnachts-Pikachu noch länger fangen

Wenn die "Pokémon Go"-Spieler in diesem Zeitraum PokéStops besuchen, haben sie eine höhere Chance darauf, Eier zu finden, um Togepi, Pichu und viele weitere kürzlich entdeckte Pokémon auszubrüten, die ursprünglich in der Johto-Region gefunden wurden. Auch der Weihnachts-Pikachu, der Mitte Dezember mit einem Update eingeführt wurde, soll noch länger verfügbar bleiben und mit höherer Wahrscheinlichkeit gefunden werden können.

Darüber hinaus ist es ab dem Nachmittag des 30. Dezembers 2016 bis zum Nachmittag des 8. Januars 2017 (Pacific Standard Time) wahrscheinlicher, den ersten Partner-Pokémon, die ursprünglich in der Kanto-Region entdeckt wurden, sowie deren Entwicklungen zu begegnen. Das bedeutet, dass "Pokémon Go"-Spieler mit höherer Wahrscheinlichkeit Bisasam, Bisaknosp, Bisaflor, Glumanda, Glutexo und Glurak sowie Schiggy, Schillok und Turtok fangen können. Damit die Wahrscheinlichkeit steigt, einem dieser Pokémon zu begegnen, werden die Lockmodule 30 Minuten statt 60 Minuten anhalten.

Infos zu anderen Spieleevents an Weihnachten haben wir in dieser Übersicht zusammengestellt.

Neueste Artikel zum Thema 'Pokémon Go'

close
Bitte Suchbegriff eingeben