News

"Pokémon Go": Neues Update sorgt für jede Menge Ärger

Nach dem Update werden keine Fußabdrücke für in der Nähe befindliche Pokémon mehr angezeigt.
Nach dem Update werden keine Fußabdrücke für in der Nähe befindliche Pokémon mehr angezeigt. (©TURN ON 2016)

Das jüngste App-Update für "Pokémon Go" bringt nicht unbedingt Verbesserungen mit sich – zumindest nicht ausschließlich. Während Entwickler Niantic einige Bugs fixt und Animationen verbessert, wurden auch einige nützliche Features aus dem Game entfernt. Manch ein Nutzer klagte gar über einen völligen Reset des Spielfortschritts.

Das gehypte Smartphone-Game "Pokémon Go" hat am Wochenende ein Update erhalten. Doch die Android-Version 0.31.0 und die iOS-Version 1.1.0 bringt nicht nur Positives mit sich. Viele Veränderungen des Updates sorgten bei den Spielern auch für Ärger. Insbesondere der Wegfall der Fußspuren, die anzeigten, wie weit entfernt die Pokémon in der Nähe noch etwa sind, stößt bei den Nutzern auf wenig Verständnis. Zumal Entwickler Niantic zunehmend gegen Karten-Tools wie Pokévision und Co. vorgeht.

Update für "Pokémon Go": Das ist neu

Hier eine vollständige Auflistung der Neuerungen des Updates:

  • Das Trainer-Profil kann nun jederzeit noch angepasst werden
  • Einige Pokémon-Attacken fügen nun mehr Schaden zu, andere weniger
  • Die Schadensberechnung bei Kämpfen wurde überarbeitet
  • Die Animationen in Arenen wurden verfeinert
  • Die Speicherverwaltung wurde optimiert
  • Das Spiel zeigt keine Fußspuren mehr zu in der Nähe befindlichen Pokémon an
  • Die Detailseite zu Pokémon sieht nun anders aus
  • Einige Medaillen haben andere Bilder erhalten
  • Fehler beim Treffen auf wilde Pokémon wurden behoben
  • Einige kleinere Textfehler wurden entfernt
  • Der Spieler muss nach dem Starten des Spiels nun eine Warmeldung wegklicken
  • Der Batteriesparer-Modus bei iOS wurde entfernt

Neben dem Wegfall der Fußspuren könnte auch der entfernte Batteriesparmodus bei iPhone-Besitzern für Ärger sorgen. Allerdings schien die Funktion ohnehin nicht ganz fehlerfrei zu funktionieren. Oftmals hing sich die App in diesem Modus auf.

"Pokémon Go"-Spieler berichten von Game-Resets nach Update

Bei einigen Nutzern scheint das Update der App allerdings noch zu weitaus größeren Problemen geführt zu haben. So berichteten Spieler wie Gustavo Flores bei Twitter, dass sich das Game auf Level 1 zurückgesetzt hat. Der gesamte Spielfortschritt von Level 20 schien damit futsch. Wie der Telegraph schreibt, konnten Betroffene das Problem jedoch teils wieder lösen, indem sie sich mit einer anderen E-Mail-Adresse einloggten oder sich vor dem Neustart der App aus ihrem Google-Konto in Safari ausloggten.

Pokémon Go 1 fullscreen
Pokémon Go 2 fullscreen
Pokémon Go 3 fullscreen
Pokémon Go 4 fullscreen

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben